Marktzahlen

Baupreise seit 2012

Preise stagnieren im Vergleich zum Vorjahr


Die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude in Deutschland haben im August 2020 auf dem gleichen Niveau wie im August 2019 gelegen. Grund dafür ist vor allem die seit Juli 2020 geltende Mehrwertsteuersenkung. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, gab es eine Stagnation der Baupreise gegenüber dem Vorjahr zuletzt im August 2003.
Im Mai 2020, dem zuletzt erhobenen Monat, hatte der Preisanstieg im Jahresvergleich bei 3,0 % gelegen. Im Vergleich zum Mai 2020 sanken die Baupreise im August 2020 um 2,2 %.

Thematisch passende Artikel:

Fenstermarkt Schweiz

Drei Prozent höherer Umsatz

Dank steigender Preise wuchs der Schweizer Fenstermarkt im Jahr 2018 signifikant um mehr als drei Prozent. Holz/Alu und Aluminium wurden stärker nachgefragt, zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie...

mehr

Schloss & Beschlag

Umsatzeinbruch in Q2

Über die aktuelle Marktlage der Zulieferbranche Schloss und Beschlag referierte Holger Koch, stellvertretender Geschäftsführer vom Fachverband Schloss- und Beschlagindustrie, bei der Fachtagung...

mehr

Sonnenschutz Österreich

6,8% mehr Herstellerumsatz

Der Markt für Außenbeschattung wuchs in Österreich auch im Jahr 2019 robust. Schwungrad war nicht zuletzt die Nachrüstung in Eigenheimen. Laut Branchenradar wuchs in Österreich der...

mehr
2016-7-8

Sichere Türen und Fenster

Laut polizeilicher Kriminalstatistik im Jahr 2015 sind im Vergleich zum Vorjahr die Einbruchquoten um 10% gestiegen. Damit Kriminelle bei Einbruchsversuchen scheitern, vergibt die KfW für bestimmte...

mehr

Deutscher Sonnenschutzmarkt

Plus für Außenjalousien

Obgleich in Deutschland die Nachfrage nach Außen-Beschattung auch im Jahr 2017 wuchs, sanken die Herstellererlöse signifikant. Verantwortlich dafür war der zunehmende Preiswettbewerb, insbesondere...

mehr