Marktzahlen

Renaissance für Wintergärten

2020 in Östereich 3,7% Wachstum

Die Corona-Krise hat dem seit Jahren stagnierenden Markt für Wintergärten in Österreich neuen Schwung verliehen, sodass für 2020 ein positives Marktwachstum von 3,7% zu erwarten ist. Langfristig ist kein wesentlicher Aufwärtstrend in Sicht. Im Prognosezeitraum 2020 bis 2023 wird der Markt jährlich im Durchschnitt um voraussichtlich 1,3% wachsen und bis 2023 ein Marktwachstum von 165,5 Mio. Euro erzielen, wie eine Studie von Interconnection Consulting zeigt.

Vor der Pandemie war der Markt für Wintergärten in Österreich bestenfalls stagnierend. So verzeichneten Wintergärten trotz steigender Neubauaktivität im letzten Jahr einen Absatzrückgang von 1,6 Prozent. Dies kehrt sich in diesem Jahr ins Gegenteil um. Zwar gehen 2020 die Baufertigstellungen zurück, aber die Wintergartenbranche entwickelt sich positiv. „Bedingt durch Lockdown, Homeoffice und verfügbaren Finanzmittel aufgrund fehlender Reisemöglichkeiten haben sich viele Haushalte dazu entschieden, in ihr Eigenheim zu investieren“, erklärt Daniel Kollar, Autor der Studie. Das stärkste Wachstum verzeichnen Terrassendächer, die mit einem Anteil von fast zwei Drittel (64,4%) das dominierende Produktsegment darstellen. Vor allem die niedrigen Kosten im Vergleich zum klassischen Wintergarten sind ausschlaggebend für die starken Zugewinne. Der Glasausbau ist mit 12,8% die kleinste Produktgruppe, auch deswegen, weil große Glasflächen bei Neubauten immer populärer werden, wodurch nachträglich Zu- und Anbauten von Wintergärten stark an Bedeutung verlieren. Dies ist auch der Grund, warum die kurze Renaissance der Wintergärten, laut der Studie, mit dem Ende der Pandemie auch ein Ende finden wird.


Thematisch passende Artikel:

Fassadenmarkt 2020

Minus 3,8% in diesem Jahr

Interconnect Consulting (IC) erwartet für 2020 einen Rückgang der Absatzmenge um 3,8 Prozent nach einem Wachstum von 4,2 Prozent von 2018 auf 2019. Aufgrund einer Kooperation mit IC kann der...

mehr

Fenstermarkt

Ist-Analyse besser als Prognosen

Entgegen der bisherigen Prognose vom Mai 2020 (minus 5,5 Prozent) wird der Fenstermarkt 2020 um 0,5 Prozent auf 14,8 Millionen Fenstereinheiten steigen. Das ist die Kernaussage der „Update“-Studie...

mehr

Marktzahlen Sonnenschutz

Österreich wertet Segment aus

Die Marktzahlen aus Österreich sind umso interessanter, weil es in Deutschland für das Segment noch keine repräsentative Auswertung gibt. Klaus Braun, Geschäftsführer des Herstellers Alukon,...

mehr

Fenstermarkt Westeuropa: minus 9,8%

D-A-CH-Region kommt gut durch die Krise

Laut einer Studie von Interconnection Consulting wird der Absatz am westeuropäischen Fenstermarkt 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 9,8% zurückgehen. Der Absturz der Branche, verursacht durch die...

mehr
2018-01

Elemente für den Wintergarten

Mit windstabileren Markisen, energieeffizienteren Profilen, raffinierten Dachkonstruktionen und elektrochromen Glasscheiben gewinnen Wintergärten an Komfort. Neue Technologien sorgen dafür, dass...

mehr