Messen

Bilanz glasstec

75 Prozent internationale Besucher

Nach der Corona-Pause zeigten 936 Aussteller aus 47 Ländern den 30.000 (2018: 42.000 Besucher) Besuchern aus 119 Ländern die Leistungsfähigkeit der Branche.

Im Fokus standen Themen wie Klimaschutz, Ressourceneffizienz, Urbanisierung, nachhaltige Wertschöpfung, aber auch aktuelle Herausforderungen wie hohe Energiekosten, Lieferkettenengpässe oder der Fachkräftemangel wurden diskutiert.

Vier Jahre ohne die glasstec Messe, das war eine lange Zeit. Trotz teils eingeschränkter Reisebestimmungen kamen mehr als 75 Prozent der Fachbesucher aus dem Ausland nach Düsseldorf; ein beachtlicher  Anteil.

Die Pandemie brachte umfangreiche Änderungen für die Branche und den Markt mit sich. Auch deshalb konnte niemand vorhersagen, wie sich das Messewesen entwickeln wird. „Umso mehr freuen wir uns, dass wir auf eine erfolgreiche glasstec 2022 mit guten Kunden- und interessenten Gesprächen zurückblicken können“, konstatiert Arne Klöfkorn, Vorstand von Bohle. Sein Unternehmen ist dieses Jahr mit einem neuen Standkonzept aufgetreten. „Die Größe wurde von knapp 1.000 m2 auf 125 m² reduziert, entsprechend auch das Standpersonal“, antwortete der Vorstand auf Anfrage der Redaktion. Auf Konferenz- und Verpflegungsräume wurde bewusst verzichtet. Im Fokus standen Produktneuheiten, allesamt Entwicklungen der Bohle Gruppe. „Eine Teilnahme für 2024 wird wieder angestrebt, die detaillierte Bewertung werden wir aber erst in den nächsten Wochen vornehmen.“  

Das Besondere an der glasstec ist die thematische Breite, welche die Messe abdeckt. Mehrere Branchen sind vertreten, folglich sind auch die ausstellenden Unternehmen heterogen. Für die nächste glasstec 2024 wünscht sich Klöfkorn: „Die Zahl der Aussteller, die sich im Schwerpunkt an das Handwerk richten, war dieses Jahr leider geringer als üblich — in diesem Punkt wäre es wichtig, für künftige Messen wieder mehr Aussteller und Besucher aus diesem Bereich zu gewinnen.“ Bohle wie einige andere Aussteller auch haben unter den Besuchern aus den Handwerksbetrieben einen leichten Rückgang bemerkt. Ein Grund dafür war wohl zudem der Messetermin. „Der September-Termin ist typischerweise weniger attraktiv für Kunden aus dem Handwerk als ein Termin im Oktober.“ Positiv hebt der Bohle-Vorstand die Integration eines World Skills Trainings hervor. „Derartige Side Events setzen Besuchsanreize für das Handwerk und sollten weiter ausgebaut werden.“  

Dr. Stephan Kranz, Geschäftsführer Saint-Gobain Building Glass Deutschland, zeigte sich mit der glasstec zufrieden. „Ein zentrales Thema war Nachhaltigkeit und die Dekarbonisierung der Glasindustrie. Besonders schön war für uns deshalb die hohe Resonanz auf das weltweit erste CO2-reduzierte Glas Oraé.“ Über diese Neuheit und andere Innovationen lesen Sie auf den nächsten metallbau-Seiten.

Viele Führungskräfte & viele Ausländer

Der mit 75 Prozent hohe Anteil an Führungskräften, die an Investitionsentscheidungen beteiligt sind, unterstreicht die Qualität der Messe. Die Besucher waren insgesamt mit dem Angebot der glasstec hochzufrieden, hat die Umfrage der Messe Düsseldorf ergeben. Weit über 90 Prozent gaben an, ihre Besuchsziele erreicht zu haben. Bei einem Großteil stand die Suche nach neuen Lieferanten sowie Neuheiten und Trends im Vordergrund.

Im Rahmen des Internationale Architekturkongresses präsentierten acht Architektur- und Ingenieurbüros  rund 100 Teilnehmern/innen ihre Themen. Es ging um die Unabhängigkeit von fossilen Ressourcen, das Wohlbefinden der Menschen in einem wärmer werdenden Klima und die technischen und gestalterischen Potenziale von Glas für Gebäude.

Das ift Rosenheim zeigte mit einer Live-Demonstration zum Feuerwiderstand von Brandschutzglas, wie Glas den sicheren Raumabschluss im Brandfall sicherstellen kann.

Abgerundet hat das handwerkliche und industrielle Messeprogramm die Sonderausstellung „glass art“ mit einigen doch ästhetischen Kunstobjekten.

Die nächste glasstec findet turnusgemäß vom 22. bis 25. Oktober 2024 in Düsseldorf statt.

-> zu Innovationen aus Glas

                                                               

x

Thematisch passende Artikel:

Bilanz glasstec

Zunehmende Internationalität

An vier Messetagen, vom 23. bis 26. Oktober, kamen mehr als 42.000 Besucher aus über 120 Ländern nach Düsseldorf zu glasstec. Der Anteil der Gäste, die aus dem Ausland nach Düsseldorf reisten,...

mehr

Bilanz glasstec: gesundes Investitionsklima

Nach einer schwachen Branchenkonjunktur in den letzten zwei Jahren blickt die Glasbranche positiv in die Zukunft und zeigt auf der glasstec mit etlichen Highlights ihre Innovationsfähigkeit. 1.235...

mehr
Ausgabe 12/2014

glasstec 2014

Die Stimmung ist besser als der Markt

Nach Informationen der Messe Düsseldorf haben mehr als 96 % der Besucher der Leitmesse für die Glasbranche ein positives Gesamtzeugnis ausgestellt. Ähnlich hoch liegen auch die Werte, was die...

mehr

glasstec abgesagt

Messe Düsseldorf setzt 2022 neuen Termin an

Die glasstec findet aufgrund der anhaltenden Pandemie und der weiterhin andauernden weltweiten Lockdown-Maßnahmen sowie internationalen Reisebeschränkungen nicht wie geplant statt. In enger...

mehr
Ausgabe 2018-10

Die 25. EuroBlech

Über 1.500 Aussteller aus 40 Ländern