Isolar Sieger: Kreative Projekte

Vor wenigen Wochen wurde in Mailand die Weltausstellung EXPO 2015 eröffnet. Ein Teil der Gläser für den Italienischen Pavillon stammt vom Isolarpartner Tvitec Técnicas de Vidrio Transformado S.A. aus Spanien. Der Palazzo Italia wurde in der Kategorie „Kreative Projekte“ ausgezeichnet.


„Feeding the Planet, Energy for Life“ oder auf Deutsch „Den Planet ernähren, Energie für das Leben“ lautet der Slogan der Weltausstellung EXPO 2015 in Mailand seit dem 01. Mai und noch bis zum 31. Oktober 2015. Diesem Leitmotiv ist alles untergeordnet, natürlich auch die Ausgestaltung der Ausstellungen der fast 140 teilnehmenden Staaten. Das Gelände ist über eine Fußgängerbrücke mit der benachbarten neuen Messe Mailand verbunden. Nach römischem Vorbild ist es durch zwei Haupachsen, genannt Cardo und Decumanus, strukturiert. Dem Pavillon des Gastgeberlandes Italien kommt für die EXPO 2015 eine besonders herausragende Bedeutung zu.
Das 1997 von Michele Molè in Rom gegründete Studio Nemesi und Partner Architekten gewann im April 2013 gegen 68 Konkurrenten den internationalen Wettbewerb für den Pavillon mit einem Konzept bestehend aus dem „Palazzo Italia“ und einer Reihe weiterer am Cardo gelegenen Gebäude, von denen nur der Palazzo nach dem Ende der Ausstellung erhalten bleiben wird. Der „Palazzo Italia“ ist inspiriert von der Vision eines „urbanen Waldes“, der zahlreiche Aktivitäten in sich vereint. Für die Außenhaut wurden zum Zeichen der Nachhaltigkeit als wesentlicher Eigenschaft des Palazzo Platten aus photokatalytischem Beton mit einem patentierten Funktionsprinzip verwendet. Mit der Konstruktion und Ausführung einer Kuppel für den Palazzo und somit des gemeinsamen Daches über alle Aktivitäten wurde das Unternehmen Stahlbau Pichler aus Bozen beauftragt.
Für die Kuppel wurde ein computergestütztes Modell zur Umsetzung auf der Basis von Stabprofilen entwickelt. Die futuristische Konstruktion mit einer Fläche von mehr als 3.000 m² bekam wegen ihrer Form den Namen „La Vela“ – das Segel. Photovoltaik-Glas und mehr als 2.800 m² laminierte Gläser und Isolierglas geben der Kuppel aus Stahl und Glas ihre Anmutung. Zusammen dienen sie alle dem Hauptziel der Projektanten: Jenseits der herausragenden Ästhetik ein hochgradig energieeffizientes Gebäude zu errichten.
Ezio Zadra, bei Stahlbau Pichler verantwortlich, sagt über das Projekt: „Wir lieben es aus den Visionen von Architekten reale Lösungen zu machen. Die Wertschätzung der eigenen Produktion und die Fähigkeiten unserer wichtigsten Lieferanten machen den Unterschied. Dank der Qualität und der Lieferfähigkeit von Tvitec konnten wir den termingerechten Abschluss des Projektes garantieren.“
Die Kuppel mit einem Gesamtgewicht von 350 t reicht bis in eine Höhe von 35 m, wo das große Glasdach den zentralen Platz und die Hauptgänge des „Palazzo Italie“ mit natürlichem Tageslicht versorgt. Diese gigantische Konstruktion bildet das symbolische Herz des gesamten Projektes. Für einen optimalen Beitrag der Isoliergläser zu der Zielsetzung eines Niedrigst-Energie-Gebäudes wurde von den Beteiligten Nemesi & Partner, Stahlbau Pichler und Tvitec gemeinsam als bestmögliche Beschichtung das Produkt Sungard HD Light Blue 52 ausgewählt. „Eine der größten Herausforderungen für dieses spektakuläre Projekt war die Bearbeitung und Veredelung dutzender großformatiger Scheiben mit unterschiedlicher dreieckiger, rechteckiger oder trapezförmiger Geometrie,“ erläutert David Lopez, der bei Tvitec für die Abwicklung internationaler Projekte verantwortlich ist. „Unsere großen Vorteile waren, dass wir über alle für dieses Projekt erforderlichen technischen Ressourcen an einem Ort verfügen und dass wir schon in der Vergangenheit an ähnlich komplexen Aufgaben mit Stahlbau Pichler zusammen gearbeitet haben. red

Info & Kontakte
Tivitec Técnicas de Vidrio Transformado S.A.
Pol. Ind. "El Bayo", Parcela 1,19
E-24492 Cubillos del Sil (Léon)
Tel. +34 987 021 925
info@tivitec.com
www.tivitec.com
www.isolar.de

Stahlbau Pichler
Edisonstraße 15
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 065 000
sales@stahlbaupichler.com
www.stahlbaupichler.com





x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 06/2014

Isolar Sieger 2013

Objekte in drei Kategorien

Anlässlich der Tagung der Isolar Gruppe im österreichischen Pörtschach wurden drei Partnerbetriebe für ihre Referenzobjekte ausgezeichnet. Ihnen ist es gelungen herausragende...

mehr
Ausgabe 06/2017

Isolar Wettbewerb 2017

Ausgezeichnete Partnerobjekte

Kategorie: Innovative Objekte Der Name Leuphana geht zurück auf den antiken Geographen Ptolemäus, der damit im zweiten Jahrhundert eine Siedlung in der Region des heutigen Lüneburg bezeichnete....

mehr

Bewerbung Stahl-Innovationspreis 2015 startet

Ingenieure, Architekten, Designer, Handwerker und Erfinder können sich ab dem 18. August 2014 mit innovativen Ideen um den Stahl-Innovationspreis 2015 bewerben. Den Siegern winken attraktive...

mehr
Ausgabe 05/2022 Veranstaltung

Pro Stahl & Alu

Kreative Bauweisen in Metall

Projektbeschreibungen der adidas World of Sports Arena in Herzogenaurach, für deren Entwurf Behnisch Architekten den Deutschen Stahlbaupreis 2020 erhielt, wurden bereits vielfach kommuniziert. Mit...

mehr