Transparente Dächer in F 90 jetzt möglich

Neues Brandschutzsystem

Transparente Dachkonstruktionen sind ab sofort auch in der Feuerwiderstandsklasse   F (EI) 90 möglich. Das DIBt erteilte Metallbau Klass jetzt die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung.

 Für das System OFF 90 mit Pilkington Pyrostop hatten erfolgreiche Brandversuche in Verbindung mit Gutachten und Zustimmungen im Einzelfall bereits im Vorfeld eine Reihe attraktiver Dachanwendungen in F (EI) 90 ermöglicht. Jetzt hat die innovative Metallbaufirma aus Löhne die allgemeine Zulassung bekommen.
 
Wunsch. Um einen ausreichenden Tageslichteinfall in Anbauten und Atrien zu erreichen, werden Dachverglasungen und Lichtkuppeln eingesetzt. Dies geschieht vielfach auch nachträglich,    z.B. im Zuge von Sanierungen, Gebäudeerweiterungen und veränderten Gebäudenutzungen. Nicht selten kollidiert der Wunsch nach Transparenz mit besonderen Anforderungen zum Schutz vor einer möglichen Brandausbreitung über das Dach auf angrenzende Gebäudebereiche und Brandabschnitte. Sofern keine unterstützenden Brandschutzmaßnahmen wie z.B. Sprinklerung eingesetzt werden, stellen die Behörden vielfach eine F (EI) 90-Anforderung an solche Dachkonstruktionen. Bis zur Entwicklung des Systems OFF 90 von Metallbau Klass, einer Stahlprofil-Konstruktion mit nur 60 mm Profilansichtsbreite, konnte diese hohe Anforderung mit einem zugelassenen transparenten Brandschutzsystem nicht erfüllt werden.
 
Multifunktion. Mit dem Glastyp Pilkington Pyrostop 90-401 kommt im System OFF 90 ein 69 mm dickes Brandschutz-Isolierglas zur Anwendung, das Pilkington speziell für den Einsatz im Überkopfbereich entwickelt hat. Es ist mit einem raumseitigen Verbund-Sicherheitsglas (VSG) ausgestattet, das im Falle eines Glasbruches die Splitterbindung sicherstellt und damit eine mögliche Verletzungsgefahr minimiert. Da bei den F (EI) 90-Verglasungen von Pilkington ausschließlich das eisenoxidarme Basisglas Pilkington OptiwhiteTM verwendet wird, verfügt dieser multifunktionale Glastyp für Dach- und Schrägverglasungen bei klarer An- und Durchsicht über eine hohe Lichtdurchlässigkeit. Aufgrund integrierter Glastafeln mit Spezialbeschichtungen wird auch den erhöhten Anforderungen an Wärmedämmung und Sonnenschutz Rechnung getragen - der Ug-Wert des Glases liegt bei 1,2 W/m²K bei Verwendung des Wärmedämmglases Pilkington OptithermTM S3. Um dem Wunsch der Architekten nach möglichst großen Glasfeldern Rechnung zu tragen, wurde das System mit maximalen Glasabmessungen von 1200 mm x 2400 mm erfolgreich geprüft und zugelassen.
 
Erfahrung. Ende April 2010 wurde unter der Zulassungsnummer Z-19.14-1980 vom DIBt die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung für das System OFF 90 mit Pilkington Pyrostop erteilt, womit ein rund fünfjähriger Entwicklungsprozess mit zahlreichen Tests und Norm-Brandprüfungen offiziell erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Bereits ohne erteilte Zulassung kam das System auf der Basis positiver Prüferfahrungen und entsprechender Gutachten zum praktischen Einsatz. Zustimmungen im Einzelfall ermöglichten in jüngster Zeit über fünfzig individuelle Objektanwendungen, die im Rahmen von Sanierungen und neuen Bauvorhaben realisiert wurden. Dabei zeigt die Vielfalt der Gebäudetypen, dass transparente F 90-Dachlösungen im Brandschutz eine steigende Nachfrage verzeichnen. So finden sich auf der Referenzliste von Metallbau Klass Wohnbauten, Krankenhäuser und Kliniken ebenso wie Hotels, Bürogebäude, Museen, Schulen, Universitäten sowie unterschiedlichste Gewerbe- und Industriebauten.
 
Info + Kontakte
 
Metallbau Klass GmbH
Weidengrund 1
32548 Löhne
Tel. +49 (0)5732/9423-0
Fax +49 (0)5732/942323

www.metallbau-klass.de


www.pilkington.com  
 
Daten + Fakten
 
Das System OFF 90  
System: Brandschutz-Dachkonstruktion in Stahlprofilbauweise, unbefüllt;
Profilansichsbreiten: 60 mm;
Maximale Spannweite: 3000 mm bei 0°-15°, 3.418 mm bei 15°-80°; Länge unbegrenzt;
Allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen:
- System OFF 90 für Dachkonstruktionen mit 0°-80° Neigung:      Z-19.14-1980
- Pfosten-Riegel-Konstruktion, T-Verbindung und Glasträger:      Z-14.4-572
- Zulassung für Klemmverbindung: Z-14.4-561;
Brandschutz-Isolierglas: Pilkington Pyrostop  90-401;
Glasdicke: 69 mm;
Lichtdurchlässigkeit: 71% (mit Pilkington OptithermTM S3);
Ug-Wert: 1,2 W/m²K (mit Pilkington OptithermTM S3);
Maximale Glasabmessungen: mit System OFF 90 1200 mm x 2400 mm pro Feld.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 5/2014

Brandschutz-Dachverglasungen

Einmalig: zugelassene F90-Dachverglasungen

Das Metallbauunternehmen Klass hat sich seit 25 Jahren auf transparenten Brandschutz für Türen und Trennwände spezialisiert. Diese Bauelemente werden in den Brandschutzklassen G30 und F30...

mehr
Ausgabe 11/2021

Pilkington

Nachhaltige Brandschutzgläser

Differenzierte Ökobilanzdaten sind eine wichtige Grundlage zur integralen Planung und ökologischen Bewertung von Gebäuden. Ein wichtiges Kriterium bilden hier die vom Institut Bauen und Umwelt...

mehr
Ausgabe 03/2023

BR baut in Freimann

Zentraler Standort vor den Toren Münchens

Der Neubau beinhaltet das crossmediale Aktualitätenzentrum für Hörfunk, Fernsehen und Online sowie das Wellenhaus für Redaktionsbüros, Produktions- und Studioflächen des BR. Die sogenannte...

mehr
Ausgabe 10/2018

Pilkington

Brandschutzgläser 10 Jahre Garantie

Die einzelnen Produkttypen und Glaskombinationen wurden zwar im Zuge der fortlaufenden Produktentwicklungen kontinuierlich modifiziert und optimiert. Dennoch wird die Technologie, auf der die...

mehr
Ausgabe 3/2016

Pilkington Deutschland

Beschichtete Isoliergläser

Mit Thermoplus III RA steht ein innovatives reflexionsarmes Dreifach-Wärmedämmglas zur Verfügung – ideal beispielsweise für großflächige Verglasungen im Wohn- und Wintergartenbereich. Es...

mehr