Unternehmen des Metallbaues

Kleine Betriebe weitläufig angesiedelt

Der Metallbau im Norden Deutschlands muss mit speziellen Bedingungen klarkommen. Außerhalb der Großstädte ist dieser Landstrich vergleichsweise dünn besiedelt. Nicht allerorts ist der Zugriff auf schnelle Internet- Glasfaserverbindungen vorhanden, einige Unternehmen monieren ein zu langsames Internet. Fachkräfte sind rar, die Wind- und Hafenindustrie wirbt gutes Personal ab. Die Metallbaubetriebe setzen vielfach auf den eigenen Nachwuchs.

Vollständiger Beitrag als PDF-Download

x

Thematisch passende Artikel:

Metallbau: verhalten-positiv

15% Kurzarbeit bei NRW Metallbauern

Bei den Metallbauern in NRW beträgt die Kurzarbeit noch rund 15 %. Über 50 % der befragten Metallbaubetriebe beurteilen die Lage mit den Schulnoten sehr gut und gut. Im Vergleich zum letzten...

mehr

Internet-Tipps für Betriebe

Handwerksbetriebe nutzen noch zu selten das Internet für die Kundengewinnung oder bei der Personalbeschaffung. Diese Zurückhaltung im Umgang mit dem Medium Web 2.0 wird im Ratgeber "Internet &...

mehr
Ausgabe 9/2013

Zulieferer der Metallbaubetriebe

Solide verwurzelt – international im Geschäft

Metallbau-Umfrage Q1/2021

Auftragspolster schmelzen

Die jüngste BVM-Mitglieder-Umfrage (Q1/2021) erbrachte für die Metallbaubetriebe folgende Ergebnisse: Gut 60% der Metallbauer beurteilen ihre momentane Geschäftslage als gut bis sehr gut. Für rund...

mehr
Ausgabe 6/2016

„Metallbau mit regionalem Fokus“

Im Gespräch mit Thomas Zimmermann von der SMU

metallbau: Wie hat sich der Wechsel vom eingefleischten Unternehmer zum Verbandsfunktionär angebahnt? Thomas Zimmermann: Ich bin 50 Jahre alt, Männer in diesem Alter suchen häufig nach einer neuen...

mehr