Am Puls.Wohin die Reise geht ...

Knapp 61 % der Fenster werden 2016 voraussichtlich für die Renovierung beziehungsweise energetische Sanierung des Gebäudebestandes verwendet. Das Marktvolumen steigert sich in diesem Segment um durchschnittlich 2,9 %. Die Zahl der im Neubau eingesetzten Fenster steigt mit plus 3 % nur minimal stärker und erreicht damit erneut einen Marktanteil von rund 39 %.

Mit 3,8 % wird ein ordentlicher Anstieg der Wohnbauaktivitäten für dieses Jahr prognostiziert. Im Nichtwohnbau ist das prognostizierte Wachstum mit 1,4 % zwar gering, indes scheint die rückläufige Entwicklung der beiden vergangenen Jahre zu Ende.

Der Marktanteil der Metallfenster liegt bei rund 17,5 % und ist im Vergleich zum Vorjahr (17,7 %) nur marginal geringer. Mit 3,5 % werden die höchsten Zuwachsraten bei den Holz-Metall-Konstruktionen erwartet. Für Kunststofffenster sagen die Studien einen Marktzuwachs von 3,2 % voraus. Diese Zahlen sprechen für eine freundliche Gesamtentwicklung des Marktes, allerdings sollten die steigenden Importe nicht übersehen werden.

Der Markt der Außentüren entwickelt sich derzeit etwas besser als der der Fenster. Wir gehen davon aus, dass sich dieses Jahr in Deutschland 3,3 % mehr Außentüren verkaufen lassen als 2015 — das wären insgesamt dann 1,411 Millionen Stück. In diesem Bereich liegen die Aluminiumtüren mit einem Marktanteil von 32,1 % mit den Kunststofffenstern (32,9 %) so gut wie gleich auf.

Unter den Unternehmen der Branche setzt sich die Marktbereinigung fort. Wurden im Jahr 2011 6.700 Betriebe gezählt, sind es 2015 noch 6.400 gewesen. Die größte Marktbereinigung hat Betriebe bis zu vier Mitarbeitern getroffen. Die Herstellungskosten sind seit 2011 gestiegen. Bei Produzenten mit mehr als 150 Mitarbeitern durchschnittlich um 5,5 %, bei Betrieben mit bis zu vier Mitarbeitern um durchschnittlich rund 10,9 %. Interessant ist der Vergleich mit dem Anstieg der Verkaufspreise. Unternehmen mit bis zu vier Mitarbeitern gelang eine Preissteigerung nur um durchschnittlich 5,7 %.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 04/2018

Marktzahlen Fenster & Außentüren

Wachstum für Fenster- und Türenabsatz

Der Fensterabsatz in Deutschland wird 2018 – gemessen an der Anzahl der tatsächlich eingebauten Fenster – mit plus 2,8 Prozent abermals zulegen. Dies besagt die aktuelle Studie der vier führenden...

mehr

Außentüren in Österreich

Um 2% höhere Herstellererlöse

Im Jahr 2019 wuchsen in Österreich die Herstellererlöse mit Außentüren um rund zwei Prozent. Der Trend ging klar zu Sicherheitstüren der Widerstandsklasse RC 3. Laut Marktforschungsinstitut...

mehr

Montagefachkraft für Fenster und Außentüren

Die ift-Fachkraft „Montagefachkraft für Fenster und Außentüren“ ist für die eigenständige Planung und Ausführung der Montage von Fenstern, Türen und Fassaden qualifiziert und kann damit...

mehr

Türenmarkt in D-A-CH Region

Der Türenmarkt in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist im Jahr 2014 um 2,4% in Menge gewachsen. Dies entspricht 9,5 Millionen abgesetzten Türen und einem Marktvolumen von 2,9 Milliarden...

mehr
Ausgabe 11/2015

Fenster- und Türenbranche

Potenzial für Zuwächse

Der Absatz der Fensterelemente wächst 2015 und 2016 moderat. So die Prognose der jüngsten Studie der vier führenden Branchenverbände, die in Zusammenarbeit mit Heinze in Celle erstellt wurde....

mehr