Rechtsserie (12)

Verbraucherbauvertrag und Lieferantenregress
Neue Regeln mit Folgen für das Tagesgeschäft

Seit 2018 sind die Regelungen des Werkvertragsrechts im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) um spezifische Regelungen des Bauvertragsrechts ergänzt. Daneben wurde ab dem 01.01.2018 die kaufrechtliche Mängelhaftung an die Rechtsprechung des europäischen Gerichtshofs angepasst. Die beiden vorgenannten Neuerungen haben eine nicht unerhebliche Bedeutung für das Tagesgeschäft, sodass sich die Baubeteiligten mit den entsprechenden Regularien befassen sollten.

Der Verbraucherbauvertrag (§§ 650i ff. BGB)

Um einem vom Gesetzgeber angenommenen besonderen Schutzbedürfnis der Verbraucher beim Abschluss „größerer...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-01 Rechtsserie (12)

Übersicherung des Auftraggebers

Ausgewählte unwirksame Bauvertragsklauseln

Zunächst ist festzuhalten, dass eine Sicherheitsleistung des Auftragnehmers grundsätzlich nicht „automatisch“ mit dem Abschluss eines Bauvertrages geschuldet wird. Die von § 17 VOB/B erfasste...

mehr
Ausgabe 2021-09 Baurecht

Zweistufiger Fenstereinbau mit Zargen

Rechtliche Aspekte für Verträge

Beim einstufigen Einbau werden Fenster üblicherweise im Zuge der Erstellung des Rohbaus in das Gebäude verbracht und montiert. Das Bauteil mit seiner oft empfindlichen (beschichteten) Oberfläche...

mehr
Ausgabe 2020-04 Recht

Baurecht & Corona-Pandemie

Rechtliche Spielregeln, die Sie beachten sollten

Viele Baubeteiligte fragen sich, inwieweit sich die Ausbreitung des Corona-Virus auf Bauverträge auswirkt und auf welche rechtlichen Spielregeln geachtet werden sollte. Eine besondere Bedeutung im...

mehr
Ausgabe 2016-9

Rechtsserie (7)

Bauvertragsrecht: Wartungspflichten des Metallbauers

Streit mit dem Auftraggeber über etwaige Wartungspflichten entsteht regelmäßig in den Fällen, in denen sich der Metallbauer zur Lieferung und Montage beispielsweise von Fensterkonstruktionen,...

mehr
Ausgabe 2017-03

Bauvertragsrecht

Aktuelle Gerichtsurteile: Hinweise für die Praxis

Schweigen auf Protokollerklärungen Die Gerichte hatten sich auch im Jahr 2016 mehrfach damit zu beschäftigen, ob und inwieweit das Schweigen oder das Nichtstun im Zusammenhang mit...

mehr