Unternehmensporträt

Smela Metallbau

Die Branche um Oberhausen brummt

Die Konjunktur läuft aktuell „unheimlich gut“ erzählt Unternehmer Daniel Smela. Und dass, obwohl der Betrieb mit Standort Oberhausen Aufträge im Einzugsgebiet von nur rund 100 Kilometern annimmt.

Der Familienbetrieb mit klassischem Portfolio beschäftigt 24 Mitarbeiter, die Zahl ist seit mehreren Jahren konstant. „Glücklicherweise sind für einige Fachkräfte, die sich im vergangenen Jahr in die Rente verabschiedet haben, unsere Auszubildenden nachgerückt“, so Smela. Von dem Konzept, dass seine Azubis zugleich ihr Fachabitur absolvieren, ist der Unternehmer abgerückt. „Wir bilden heute zweckmäßig aus, das heißt, wir suchen solide Leute, die ein langfristiges Interesse am Beruf in der Metallbaubranche haben.“ Diesen Strategiewechsel bezeichnet Smela für die vergangenen zwei Jahre als den...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-09

Eher günstig als teuer …

… findet Dr. Ralf König 3D-Laserscanner. Für den Metallbau sehr gute Geräte sind ab 13.000 bis 17.000 Euro erhältlich. König, Geschäftsführer der Softwarefirma Scalypso, erinnert sich: „Vor...

mehr
Ausgabe 2019-09 Anwenderbericht

Hilti Flottenmanagement

Elektrowerkzeuge ohne Ausfall

Der Metallbaumeister hat sich im Jahr 2006 für das Leasing von Elektrowerkzeugen entschieden. Smela ist überzeugt: „Das Flottenmanagement ist rentabel, mag auch die monatliche Leasingrate im...

mehr
Ausgabe 2013-01 Prüfungsstelle und Verbände helfen Betrieben

Smela ist nach EN 1090 zertifiziert

Nach der DIN 18800-7 war der Betrieb von Daniel Smela nach der Herstellerklasse C zertifiziert, nach der EN 1090 ist das Metallbauunternehmen in Oberhausen nun in der Ausführungsklasse EXC 2 tätig....

mehr
Ausgabe 2015-04

Auf Knopfdruck

So wie die Bilanzen zu BAU und R+T ausgefallen sind, kann die Metallbaubranche von einem stabilen Jahr ausgehen. Unternehmen, die sich in Marktsegmenten wie Automation, konstruktiver Stahl- und...

mehr
Ausgabe 10/2014

Metallbau Payreder, Perg

Geschäftsführer Markus Pechböck: „Wir beschäftigen 47 Mitarbeiter, unser Portfolio umfasst den klassischen Metallbau sowohl im Industrie- und Objektbau als auch im privaten Sektor: Portale,...

mehr