Technische Zeichner berichten

Vier Mitarbeiter von GIG über Ihren Job

Dipl.-Ing. Katja Pfeiffer war beim Unternehmen GIG Fassaden in Attnang vor Ort. Die Technischen Zeichner haben unsere Fachautorin über ihre

Schulter schauen lassen und ihre raffinierten 3D-Fassadenmodelle erklärt. Die Zitate sprechen für sich.

„Schnell und einfach visualisieren in 3D“ – Sebastian Hufnagl:

„Ich bin von Beruf her Technischer Zeichner und seit acht Jahren im Unternehmen. Am 3D-Zeichnen gefällt mir, dass es im Vergleich zum zweidimensionalen Zeichnen schnell und einfach komplexe Sachen visualisiert. Das erleichtert schließlich auch die Zusammenarbeit mit den Architekten.“

„Räumliches Vorstellungsvermögen ist essentiell“ – Robert Kohlböck:

„Ich zeichne sehr gerne in 2D. Es ist eine Herausforderung, sich das Dreidimensionale vorstellen zu müssen; man muss sich quasi alles im Kopf selbst zusammenbauen. Im Moment...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2022-12

Technisches Zeichnen

Ein Beruf im Wandel

Das englische Wort „Aspiration“ steht für „Anspruch“, „Streben“, „Zukunftsziel“. Nicht von ungefähr, könnte man meinen, trägt die Londoner „Bridge of Aspiration“ diesen Namen. 2002 von...

mehr

GIG wieder im Aufwind

Der oberösterreichische Fassadenspezialist GIG mit Sitz in Attnang-Puchheim konnte 2014 vier Neuaufträge mit einem Gesamtauftragsvolumen von über 20 Millionen Euro gewinnen: Das "BP Building E" in...

mehr

Volle Auftragsbücher bei GIG

Neuaufträge über 60 Millionen Euro

Über 60 Millionen Euro an aktuellen Neuaufträgen sichern dem oberösterreichischen Fassadenspezialisten GIG mehr als zwölf Monate Vollauslastung. 1,5 Mio. Euro an Investitionen sind am Standort...

mehr

15 Prozent Wachstum für GIG

Der oberösterreichische Fassadenspezialist GIG informiert in seiner jüngsten Pressemitteilung über beachtliche Zuwächse. Demnach wuchs die Betriebsleistung um rund 15 Prozent auf 34 Millionen...

mehr

Fassadenspezialist GIG 2016 ausgelastet

Der oberösterreichische Fassadenspezialist GIG blickt zufrieden auf das Jahr 2016. Wie es in der jüngsten Pressemitteilung heißt, garantieren Neuaufträge in der Höhe von rund 18 Millionen Euro...

mehr