Ausgabe 02/2019

Inhaltsverzeichnis

EDITORIAL

Maximal vernetzt …

...  ist bald der Betrieb von Werner Bartholomeus (l.) aus Bergen im Chiemgau. Ich habe ihn auf der BAU in der IT-Halle am Gemeinschaftsstand von Orgadata, CAD-Plan und T.A. Project getroffen. Wie der...

mehr

BRANCHE

Digitalisierung bei Bartholomeus

Werner Bartholomeus, Geschäftsführer von Metallbau Bartholomeus in Bergen, beschäftigt ca. 55 Mitarbeiter: „Wegen der aufeinander abgestimmten Schnittstellen ...

mehr

Digitalisierung bei Weinzierl

Alfons Weinzierl, Geschäftsführer von Metallbau Weinzierl in Osterhofen, beschäftigt 40 Mitarbeiter. Seine Montageleiter arbeiten alle mit einem Tablet ...

mehr

Bilder von der BAU

Der neuartige, kleine Motor von Gretsch-Unitas ohne Kette − unscheinbar ins Profil integriert − öffnet Fensterflügel auf 90 Grad. Der Prototyp stammt aus der Entwicklungsabteilung von Marco Zannini und wurde auf Wunsch eines Architekten für das Lycée TA in Luxemburg gebaut. Zu einigen Bildeindrücken von der BAU ...

mehr

Von nichts kommt nichts Internationalisierung im Metallbau

Immer wieder wagen Metallbauer die Expansion ins Ausland. Betriebswirtschaftlich ist dabei ja auch einiges drin, allerdings muss so eine Markterweiterung sehr, sehr gut vorbereitet sein. Gesellschafter Justus Feldhaus (li.) und Projektleiter Christian Unfeld von Feldhaus Fenster + Fassaden berichten.

mehr

MANAGEMENT

OBJEKT

TECHNIK

PORTRÄT

KAP Stahl- und Metallbau Digitalisierung gegen Fachkräftemangel

KAP Stahl- und Metallbau könnte Daten BIM-fähig übergeben. „Aber die meisten der kooperierenden Architekten arbeiten nicht in BIM, es ist ihnen zu aufwändig.“ Geschäftsführer Franz-Josef Kunze bedauert, dass Architekten und auch andere Gewerke wie Ausbau und Gebäudetechnik meist nicht mit BIM-fähigen Daten arbeiten.

mehr