Zulieferer

Konrad Kaiser verlässt heroal

Geschäftsführung bei Max Schöne

Konrad Kaiser

Konrad Kaiser
Konrad Kaiser hat das Unternehmen heroal – Johann Henkenjohann – im März verlassen. Dr. Max Schöne, der das Unternehmen bisher zusammen mit Kaiser geführt hat, übernimmt die alleinige Geschäftsführung. Die Verantwortungsbereiche innerhalb der Firmenführung werden neu strukturiert, wenn die Geschäftsführung wieder wie bislang als Doppelspitze besetzt ist. „Das Unternehmen bedankt sich bei Konrad Kaiser für die Zusammenarbeit und wünscht ihm auf seinem weiteren Weg und für die Zukunft viel Erfolg,“ heißt es in der Pressemitteilung. Dr. Max Schöne
Dr. Max Schöne

Thematisch passende Artikel:

2012-04 Neuheiten belegen Zukunftsausrichtung von heroal

Nachwachsende Innovationskraft

Gleich zwei Markteinführungen kündigt die heroal – Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG für 2012 an. Laut dem Hersteller von Aluminium-Profilen aus Verl sollen es wegweisende Neuentwicklungen sein,...

mehr
2010-06

Hausmesse bei heroal

Metallbauer begeistert: Das ist einmalig

In den Überlegungen, die zur Entstehung der Hausmesse führten, spielten verschiedene Faktoren gewichtige Rollen. Geschäftsführer Klaus Braun: „Ausgangspunkt war die Frage, ob es sich für uns...

mehr