Interview

Frank Lange, VFF

„Sichern Sie Ihre Fachkräfte in der Krise!“

Als wir die folgenden Fragen (8.12.2023) dem Verband Fenster + Fassade (VFF) gestellt haben, war noch nicht klar, dass es keine Verbesserung bei der Bundesförderung effiziente Gebäude (BEG) geben wird. Seit dem 13.12.2023 steht fest, den Konjunkturbooster gibt es nicht. Sanierungen an der Gebäudehülle werden mit maximal 20% gefördert. Zum Stopp meint Frank Lange, VFF-Geschäftsführer: "Dies könnte dazu führen, dass sich die Baukrise verschärft, Arbeitsplätze verloren gehen und die Klimaziele im Gebäudebereich unerreichbar werden. Wir setzen uns für eine Korrektur ein!"


metallbau: Geht der VFF davon aus, dass das 14-Punkte-Programm vom Bundesbaugipfel auf Eis gelegt wird?

Frank Lange: Aufgrund des Verfassungsgerichtsurteils zur Unrechtmäßigkeit des 60 Mrd. Euro Klimatransformationsfonds (KTF) ist derzeit die schon vom Kabinett beschlossene Umsetzung der Fördermaßnahmen völlig unsicher. Es wäre pure Spekulation, als Verband den derzeitigen Prozess der Haushaltsplanung im Blick auf das 14-Punkte-Programm und die geplanten neuen Förderangebote weitergehend zu interpretieren. Hier müssen wir abwarten. Aktuelle Gespräche mit der Politik sind in dieser Phase nicht sinnvoll und auch nicht möglich.

metallbau: Wie würden Sie dann die aktuelle Lage um die Debatte der einzelnen geplanten Maßnahmen zusammenfassen?

Lange:  Die folgenden drei Punkte beschreiben im Wesentlichen die Lage:

Die Haushaltssperre betrifft den KTF und den Haushalt insgesamt (auch wenn ja durchaus noch freie Mittel enthalten sind) mit Ausnahme der BEG 2023.

Die neue BEG 2024 ist zwar am 17. 11. 2024 vom Haushaltsausschuss verabschiedet (und somit damals politisch geklärt) worden, aber noch nicht im Bundesanzeiger veröffentlicht, daher gilt noch die alte BEG.

Sollte es keine Haushaltseinigung geben und sollte die BEG 2024 nicht im Bundesanzeiger veröffentlicht werden, so gilt nach unserer Lesart die alte BEG für neue Förderanträge. Ob diese zum 1.1. 2024 dann „geschlossen“ bliebe, müsste das BMF über die BAFA klarstellen.

metallbau: Wie ist die Strategie des VFF, die Branchenbetriebe bei der schwachen Konjunktur zu unterstützen, wenn das Maßnahmenpaket zum Jahreswechsel tatsächlich nicht zur Umsetzung kommt?

Lange: Wir unterstützen die Branchenbetriebe in dieser schwierigen politischen und wirtschaftlichen Phase durch aktuelle Informationen, sobald diese vorliegen. Im Einzelnen sind dies: baurechtliche Informationen wie kürzlich im Rahmen unserer Fachtagung „VOB und Recht“ über die Konsequenzen für den Auftragnehmer im Fall von „Annahmeverzug“ und wichtige Fragen zur „Vertragsgrundlage“ (1), unsere fortlaufende Info-Kampagne des AK Marketing (2), unsere Marktstudien (3) und auch zusätzliche Angebote wie kürzlich unser Webinar zur „Liquiditätssicherung in der Baukrise“ (4).

metallbau: Und dann gibt es seit 2022 den Förderassistenten...

Lange: Das wichtige Instrument unseres VFF Fördermittel-Services ist trotz der gegenwärtigen Entwicklung im Rahmen der geltenden BEG nutzbar. Wir stehen in den Startlöchern, wenn die verbesserten Fördermöglichkeit von energieeffizienten Einzelmaßnahmen der Gebäudesanierung tatsächlich umgesetzt werden. Dann erfolgt der kurzfristige Start für Mitglieder und Fachhandelspartner, sofort die vereinfachte Beantragung zu nutzen. Alle aktuellen Infos auf vff-foerderservice.de

metallbau: Prozentual wie viele Mitglieder des VFF sind in Kurzarbeit oder gehen davon aus, 2024 Kurzarbeit anmelden zu müssen bzw. Personal entlassen zu müssen?

Lange: Dazu können wir keine Angaben machen, da wir diese Zahlen nicht erheben. Die Situation wird jedoch nach Markt- und Vertriebsausrichtung unterschiedlich sein. Der VFF plädiert für eine Fachkräftesicherung in der Krise durch eine an die wirtschaftliche Lage angepasste Kurzarbeiterregelung.

fenster-können-mehr.de/foerdermittel-assistent

vff-foerderservice.de

www.window.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 7/8/2019 Interview

Frank Lange, VFF-Geschäftsführer

„Ob BIM für kleine Handwerksbetriebe kommt?“

metallbau: Herr Lange, weil vor wenigen Wochen EU-Wahl war, wie bewerten Sie den Ausgang? Frank Lange: Nach dem Ausgang der Wahl ist zu erwarten, dass ökologische Themen und die Klimapolitik in der...

mehr
Ausgabe 7-8/2023 Veranstaltung

VFF-Jahreskongress

Resilient & politisch initiativ

Die Rückläufe im Segment Neubau seien bereits seit Herbst 2022 für die Branche spürbar, wie VFF-Präsident Helmut Meeth berichtete. Die Betriebe der Fassadenbranche stellen sich deshalb auf den...

mehr
Ausgabe 05-06/2020 Interview

Die VFF-Geschäftsführer

„Für die Sanierung Anreize schaffen!“

metallbau: Herr Lange, Herr Koos, aller Voraussicht nach wird das GEG an den bisherigen Regelungen der EnEV festhalten. Was halten Sie davon? Frank Lange: Ich persönlich finde das in Ordnung, da auch...

mehr
Ausgabe 10/2022

VFF-Jahreskongress

Sanierungsleistungen im Fokus

An „der Kippe zur Rezession“, wie VFF-Geschäftsführer Frank Lange formulierte, möchte der Verband der Fenster- und Fassadenhersteller seinen Austausch mit den Politikern noch verstärken, um...

mehr
Ausgabe 03/2021 Teil 1

Verbände im Metallbau

BVM und VFF/Gütegemeinschaft

Im Bereich der fachlich-technischen Unterstützung hat der BVM die Beratungskapazitäten personell verstärkt. Zudem hat der BVM vor zwei Jahren seine Aktivitäten neu gebündelt und organisatorisch...

mehr