Teil 2

Balkone – Abriss oder Sanierung?

Erneuerung bei Erhalt der alten Kragplatte

Wenn Wasser, Eis und Umwelteinflüsse an der Substanz nagen, werden viele Balkone nach einigen Jahrzehnten zum Sanierungsfall. Beim Abwägen zwischen Abriss und Neubau oder Reparatur fällt die Entscheidung oft zugunsten des Neubaus aus. Die Firma easyBalkon plädiert für Sanierung mit Alu-Wanne und Spezialprofil (Teil 2). Firma Spittelmeister hingegen plädiert für Abbruch (Teil 1).

Die meisten älteren Balkone sind klein, mehr als ein Tisch und zwei, drei Stühle passen kaum darauf. Zudem handelt es sich oft um Nischenbalkone, deren Erneuerung relativ aufwändig ist. Stehen Balkonsanierungen an, die üblicherweise auch in Verbindung mit einer energetischen Gebäudesanierung durchgeführt werden, wird deshalb oft und zurecht eine Vergrößerung der Balkonfläche angestrebt. Dass schicke und großzügige Balkone auch durch eine Sanierung der Altsubstanz möglich sind, zeigt die Firma easyBalkon. Ein Aluprofil, das die Entwässerung und die Geländerstützen aufnimmt und gleichzeitig...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 01/2019

Lumon

Verglasungen für Fassaden und Balkone

Das finnische Unternehmen Lumon ist Spezialist für Balkon- und Terrassenverglasungen sowie Glasgeländer und Aluminiumstrukturen. Dabei können die Balkone, Loggien, Laubengänge oder Terrassen...

mehr