Erneuerung

Neuanfang. Seit über zehn Jahren beschäftige ich mich journalistisch mit der Branche des konstruktiven Metallbaues, zum Jahreswechsel hat mich nun der bauverlag als Chefredakteurin für metallbau eingesetzt.

Ich freue mich auf die redaktionelle Gestaltung des Fachmagazins, das das Vertrauen der Branche genießt. Dieser Herausforderung will ich mich stellen, den Kontakt zur Branche weiter intensivieren und Sie auf dem Laufenden halten. Wie Sie sehen, habe ich mich für diese Aufgaben warm angezogen. Die Zusammenarbeit mit der Branche für diese erste Ausgabe ist sehr gut gelaufen.

Nichts für Anfänger. Die Titelgeschichte des Metallbauunternehmens Habdank beschreibt, wie sich ein vergleichsweise kleiner Handwerksbetrieb im Bund mit der Solarbranche innerhalb von acht Jahren zu einem internationalen Unternehmen mausert. Martin Habdank macht kein Hehl daraus, dass er für diese Expansion immer wieder auch Lehrgeld bezahlen musste. Angesichts der engen Margen, die aktuell in der Solarbranche erzielt werden, warnt der 51Jährige vor einem Kaltstart in dieses Marktsegment. Metallbauunternehmer, die bereits Geschäfte mit Solartechnik machen, werden aber den einen oder anderen Tipp im Porträt ab Seite sechs finden.

Nachhaltig planen und bauen. Nach Sanierung eines Gebäudes ist die Reduktion des Energieverbrauchs meist imposant. Beispiel dafür ist das Presseund Informationsamt des Bundes in Bonn. Rund 195.000 Euro weniger Heiz- und Elektrokosten und ca. 244 Tonnen weniger CO2Emissionen – so die Erwartungen nach der Fassadensanierung. Einen Bericht über das Objekt finden Sie ab Seite 12. Beachtlich, wie Krebbers Fensterund Fassadentechnologie die Sache mit den kontaminierten Stoffen in den alten Fensterrahmen in den Griff bekommen hat und mit seiner Mannschaft bei laufendem Betrieb der Behörde ca. 950 Fenster ausgetauscht hat.

Die BAU – die wohl wichtigste Messe 2013 – beginnt in wenigen Tagen, wir informieren über die Veranstaltung in München unter der Rubrik Spezial. Vorgestellt werden innovative Produkte und Termine, die für Metallbauer von Interesse sein könnten. Die dominierenden Themen auf der Messe werden Nachhaltigkeit und Energieeffizienz sein. Informieren Sie sich, welche Produkte Sie hierbei unterstützen.


Ein gutes neues Jahr und ein ergiebiges Heft wünscht,

Stefanie Manger, Chefredakteurin metallbau


x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-01 Metallbauer ist Spezialist für PV-Unterkonstruktionen

Habdank geht der Sonne entgegen

Der Umsatz unserer PV-Firma hat sich in den vergangenen Jahren zwischen 40 und 60 Millionen Euro bewegt“, sagt Martin Habdank. Dies hing von der Förderpolitik der Regierungen, der Euphorie der...

mehr
Betriebliche Altersvorsorge

Metallbauunternehmer Felix Huth

"Für Mitarbeiter ist mehr Netto vom Brutto besser."

metallbau: Herr Huth, wie viele Ihrer Mitarbeiter nutzen die bAV? Felix Huth: Ungefähr zehn Prozent. Aktuell wird die bAV kaum nachgefragt, jüngere Mitarbeiter interessieren sich selten für ihre...

mehr
Ausgabe 2013-12

Tacheles

Der gemeine Metallbauunternehmer raspelt kein Süßholz, die bayerischen insbesondere. Das fällt beim vierten Teil der Serie metallbauREGIONAL auf. Die Statements der bayerischen Metallbauunternehmer...

mehr
Ausgabe 10/2014

Neues Potenzial

„Der Kuchen wird kleiner und die Mitbewerber werden mehr.“ Mit diesem Satz fasst der Unternehmer Markus Pechböck die Lage der Metallbauer in Österreich zusammen. Im Wettbewerb um Ihre...

mehr
Ausgabe 2017-7-8

Am Puls. Vorsicht Falle

Auf das Thema deutsch-chinesische Kooperationen in der Metal Eco City (MEC) in Jieyang sind wir gestoßen, weil im Mittelstand heftig die Werbetrommel für unternehmerische Chancen in China gerührt...

mehr