3D-Druck im Metallbau

Eine neue Ära hat begonnen

Der 3D-Druck ist im Mittelstand angekommen. Aus manchen Bereichen ist er gar nicht mehr wegzudenken – auch im Metallbau. Mittlerweile gibt es auch Verfahren mit Metallwerkstoffen, die sich für Handwerksunternehmen rechnen.

Das gute Stück steht im Keller. Christian Baumann führt den Besucher durchs Treppenhaus, öffnet die schwere Türe und präsentiert stolz ein backofengroßes und 80 Kilogramm schweres Gerät: seinen 3D-Drucker. Wie beim Backofen kann man durchs Fenster dorthin schauen, wo zwar nicht gebacken, aber gedruckt wird. Der Drucker erhitzt einen knapp zwei Millimeter starken Kunststoffdraht, genannt Filament, und spritzt diesen in die neue Form. Das tut er von unten nach oben, Schicht für Schicht. Bei modernen Druckern ist eine Schicht gerade mal so dick wie ein Haar. Bei Raumtemperatur wird das Material...

Thematisch passende Artikel:

Der Metall Talk

Netzwerk Metall startet Web TV-Format

Im Herbst startet das Netzwerk Metall ein Talk-Format. Der Metall Talk wird im Internet übertragen. Experten aus der Branche und Opinion Leader werden darin zu Wort kommen. Die Kernbotschaften werden...

mehr
Ausgabe 2018-01

Pharmol-Chef Kai-Peter Baumann

„Einfacher mit lösemittelhaltigen Systemen!“

metallbau: Können Sie dem Metallbauer eher lösemittelhaltige oder wasserbasierte Systeme empfehlen? Kai-Peter Baumann: Metalle sind immer mit Ölen, Fetten oder Wachsen verschmutzt. Für einen...

mehr
Ausgabe 2015-09

18,0-Volt-Akku-Säbelsäge DCS 387 M2

mit Bi-Metall-Sägeblätter von Dewalt

Die Dewalt Säbelsäge DCS 387 M2 ist für Anwendungen gebaut wie beispielsweise für das Ablängen von Kabelkanälen und Metall- oder PVC-Rohren, für das Abschneiden von Gewindestangen, den...

mehr

Mehr Wettbewerbsdruck in der Schweiz

Die Aufhebung des Frankenmindestkurses gegenüber dem Euro hat den Wettbewerb auch der Schweizer Metallbaubetriebe verschärft. SMU-Zentralpräsident Hans Kunz stellte kürzlich vor Vertretern der...

mehr
Ausgabe 2019-09 Nachwuchs

Christian Krause, Bildungsreferent

„Der Wettbewerb bleibt analog!“

metallbau: Welche Aufgaben übernehmen Sie für den Bundesleistungswettbewerb? Christian Krause: Der Wettbewerb selbst wird im Bundesfachzentrum des Metallhandwerks in Northeim durchgeführt. Die...

mehr