Am besten aus einem Guss

Der Teufel steckt in der Fertigungslogistik

Einfach war es nicht. Doch Hans-Walter Haller findet: Die Mühe hat sich gelohnt. In der Produktion seines Metallbaubetriebes im baden-württembergischen Villingen-Schwenningen soll kein Weg umsonst genommen werden. Und vor allem: Keiner zu viel. Haller hat deswegen mit seinem Team intensiv über die interne Logistik gebrütet.

„Wir arbeiten mit schweren Teilen, die möglichst wenig bewegt werden sollten“, erklärt Hans-Walter Haller. Der geschäftsführende Gesellschafter von Haller Industriebau erzählt. „Vieles hat sich über Jahrzehnte entwickelt.“ Die Firma hat ihre Ursprünge zu Beginn des 18. Jahr...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2017

Sparpotenzial: interne Logistik

Michael Doufrain, 51, ist geschäftsführender Gesellschafter des Beratungs- und Planungsunternehmens Logistics Evolution in Schwanau, Baden-Württemberg. Er bringt fast drei Jahrzehnte Erfahrung in...

mehr
Ausgabe 10/2020 Branche

Interne Schweißprüfungen

Zwei Metallbaubetriebe berichten

Geschäftsführer Mario Langenhan praktiziert seit dem Frühjahr 2019 interne Schweißprüfungen in seinem Betrieb in Friedrichroda. Aufgrund der Anzahl seiner Schweißer fallen diese Prüfungen...

mehr
Ausgabe 06/2017

Logistik

Eine Sache des Vertrauens

„Wir haben einen sehr großen Fuhrpark“, sagt Edith Kampmeyer von Stahl- und Metallbau Ihnen im friesischen Aurich. „Er reicht vom einfachen Sprinter bis zum 80-Tonnen-Autokran.“ Wenn das...

mehr

Bundessieger Metallbau/Metallgestalter

Der Bundesleistungswettbewerb für das Gewerk Metallbau wurde in den Lehrwerkstätten des Bundesfachzentrums Metall und Technik Northeim entschieden. Bundessieger der Metallbauer Fachrichtung...

mehr

Leistungswettbewerb Metallbau

Zwei erste Plätze

Beim diesjährigen Leistungswettbewerb stellten sich Mitte November 43 Teilnehmer. In der Fachrichtung Konstruktionstechnik gibt es zwei erste Plätze. Metallbauer Dennis Breitenfeldt aus Greifswald...

mehr