Im Wettbewerb …

... um montagefreundliche Profilsysteme für Ganzglasgeländer zeigen sich die Zulieferer einfallsreich. Transparente Brüstungen sind gefragt! Dipl.-Ing. Ulrike Hensel stellt fünf Systeme mit ihren technischen Finessen für die Montage vor. Es geht um konstruktive Flexibilität, Anpassung an bauliche Anforderungen, Befestigung, Justierbarkeit, Abdichtung, Werkzeuge und Qualität für den Bauherrn.

Nachträglich dicht

Ebenfalls handwerkliche Fertigkeit fordert die Nachrüstung von Dichtungen bei Türen. Der Fachartikel "Türen nachträglich abdichten" beschreibt, wie sich im Nachhinein die Dichtigkeit von Türen verbessern beziehungsweise verschlissenes Material austauschen lässt. Entscheidend ist: Dichtsystem und der Anwendungsfall müssen aufeinander abgestimmt sein.

Digital nach vorne

Margen sind nicht allein in Märkten zu erwirtschaften, immer umfassender und in zunehmend mehr Bereichen hängen gute Betriebszahlen von digital vernetzten Abläufen ab. Dazu stellte Christian Anders beim VFF-Jahreskongress fest: „Vom insgesamt angenommenen Potenzial der Digitalisierung habe die Fenster- und Fassadenbranche aktuell einen Einführungsgrad von 15% erreicht.“

Metallbauer Werner Bartholomeus sagt: „Wenn ich in unserem Gewerk ordentliche Arbeit leisten möchte, kann ich mir nicht vorstellen, wie dies ohne Digitalisierung und Vernetzung gehen soll.“ Der 50-Jährige hat kürzlich seine Werkstatt mit dem technischen Büro vernetzt. Zwei Mitarbeiter von Orgadata aus Leer waren vor Ort in Bergen, um das neue Tool zu implementieren und 12 Mitarbeiter in der Bedienung zu schulen.

Die Investition der Betriebe wird von einigen Bundesländern mit Zuschüssen und Darlehen unterstützt. In Bayern ist LogiKal mit seinem Tool MES dank Programm Digitalbonus Plus förderfähig. Wir informieren im Fachbeitrag "Maximal digitalisierter Workflow".

Online-Finanzdienstleister wie das Start-up creditshelf unterstützen Betriebe mit alternativen Darlehen. Unternehmer Stefan Panzer konnte für einen kurzfristigen Materialeinkauf in nur fünf Wochen einen Kredit von 250.000 Euro generieren. Er hat uns über seine positiven Erfahrungen mit dem Online-Finanzdienstleister informiert.

Hilfreiche Tipps wünscht Ihnen

Stefanie Manger
Chefredakteurin

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-11

Das hat Folgen …

… wenn Wicona bis 2021 tatsächlich alle seine Profilsysteme aus Sekundäraluminium herstellt. Damit gibt das Ulmer Systemhaus für Fenster, Türen und Fassaden ein starkes, grünes Signal an die...

mehr
Ausgabe 2020-7-8

Marktübersicht

Profilsysteme für Ganzglasgeländer

Sowohl im öffentlichen als auch im gewerblichen und privaten Bereich sind Ganzglasgeländer beliebter denn je. Neue Konstruktionsprinzipien gestatten es, dünnere Glasstärken und größere...

mehr
Ausgabe 2020-2-3

Dr. Hahn

Rollenband für gängige Profilsysteme

Mit dem Rollenband AT bietet Dr. Hahn ein Bandsystem, das an alle gängigen Profilsysteme angepasst werden kann. Sein Rollendurchmesser von 20 mm entspricht den Designansprüchen von Bauherren und...

mehr
Ausgabe 2015/1

Zambelli

Dachentwässerungs- und Metalldachsysteme

Dachentwässerungssysteme in hoher Material- und Farb-qualität: Auf der BAU zeigen die niederbayerischen Komponentenhersteller ihr bandverzinktes Meistersystem. Die Ausstattungsvariante „Robust“...

mehr
Ausgabe 2020-2-3

Glassline

Rahmenlose Glasarchitektur

Zur Fensterbau Frontale zeigt Glassline zwei Systeme für Absturzsicherung. Neu in diesem Jahr hinzukommen wird das System Balmero für französische Balkone. Auch hier, so der Hersteller, werden...

mehr