WIG und MAG für Edelstahl

Beim Schweißen von Chrom-Nickel-Stahl erreichen MAG-Verfahren bei steigenden Nähten schnell tolerierbaren Grenzen. Anders der Schweißzyklus „Advanced SeQencer“ (ASQ), wie der Hersteller Oerlikon Schweißtechnik verspricht. Das Eisenberger Unternehmen bietet in seinem Schweißsystem Citowave II diesen besonderen Schweißzyklus aus zwei unterschiedlichen Parametersätzen mit frei definierbaren Zeitintervallen und Lichtbogenübergängen mit unterschiedlichen Schweißparametern an. Die benötigten Hilfsmittel sind Brenner, Gas und Schweißzusatzwerkstoff (Massivdraht). Weil die Nähte WIG-Qualitätsansprüche...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-10

Lorch

Cobot für WIG-Schweißen

Nach der Einführung des Cobot Welding Packages im Bereich MIG-MAG bietet Lorch Schweißtechnik nun eine Cobot-Lösung für das WIG-Schweißen an. Mit diesem System können Unternehmen selbst bei...

mehr
Ausgabe 2009-09 Vielfalt in der Schweiß- und Schneidtechnik

Air Liquide Welding

Auf insgesamt neun Themeninseln präsentiert die Gruppe Air Liquide Welding mit ihren Marken OERLIKON, SAF-FRO, CEMONT und WELDLINE neueste Produkte und Verfahren für unterschiedliche Anwendungen in...

mehr
Ausgabe 2020-10

EWM

Herstellerübergreifendes Qualitätsmanagement

EWM möchte kleinere Metallbaubetriebe für die moderne Schweißtechnik zukunftsfest machen: Der Hersteller von Lichtbogen-Schweißtechnik, bietet mit dem ewm Xnet Universal logger Set eine...

mehr
Ausgabe 2017-09

Lorch

Stark im MIG-MAG-Puls-Schweißen

Ein Highlight auf dem Messestand von Lorch ist die S-XT-Serie mit patentierter Regelungstechnik. Im MIG-MAG-Puls-Schweißen lassen sich ungleiche Spaltmaße und Heftstellen überschweißen. Zudem...

mehr

Schweißen im Anlagen- und Behälterbau

Die Gesellschaft für Schweißtechnik International mbH, Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt SLV München, veranstaltet die 38. Sondertagung „Schweißen im Anlagen- und Behälterbau“ in...

mehr