Marktzahlen

75% Zuwachs bei KfW-Fördervolumen

Förderbereich Wohnen um 140% mehr


Das Fördergeschäft der KfW hat im Jahr 2020 ein Volumen von 135,3 Mrd. EUR (+ 75 %) und damit einen historischen Höchstwert erreicht. Mit einem Anteil von 38% am gesamten Geschäftsvolumen waren die Maßnahmen zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie im In- und Ausland wesentliche Treiber des starken Wachstums. Zum Wachstum des Fördervolumens in Deutschland haben auch die Förderprogramme im Bereich Energieeffizient Bauen und Sanieren beigetragen, die ihr Volumen im Förderbereich Wohnen um 140 % auf 26,8 Mrd. EUR steigern konnten.

Die zu Beginn des Jahres 2020 verbesserten Förderkonditionen bei den Programmen Energieeffizient Bauen und Sanieren, mit denen Investitionen in den energetisch hochwertigen Neubau und die energieeffiziente Sanierung von Bestandsimmobilien gefördert werden, führten zu einer signifikanten Zusagesteigerung auf 26,8 Mrd. EUR (2019: 11,2 Mrd. EUR). Zudem ist zum 24.11.2020 mit großer Nachfrage ein neuer Investitionszuschuss für Ladestationen bei Wohngebäuden für Elektroautos (private Ladeinfrastruktur) gestartet, für den bis Jahresende bereits rund 140.000 Zusagen über 0,1 Mrd. EUR erteilt werden konnten. Auch die Nachfrage im Bereich Wohnen (Wohneigentumsförderung und Altersgerecht Umbauen) verzeichnete trotz Corona-Krise mit Zusagen über 8,8 Mrd. EUR (2019: 7,6 Mrd. EUR) eine Steigerung, entsprechend der anhaltend soliden Baukonjunktur.

„Im Schwerpunkt Energieeffizienz & Erneuerbare Energien, dessen Programme die Klimaziele der Bundesregierung unterstützen, lagen die Neuzusagen mit 7,6 Milliarden Euro ungefähr auf dem Vorjahresniveau (2019: 8,1 Mrd. Euro)“, heißt es in der KfW-Mitteilung.



Thematisch passende Artikel:

Marktzahlen FVSB

Wachstum im Gebäudesegment

Um 1,4% war der Umsatz der deutschen Schloss- & Beschlagindustrie im Jahr 2019 rückläufig, das Gesamtvolumen betrug 7,7 Mrd. Euro. Diese Information gibt der Fachverband Schloss- und...

mehr

Schloss & Beschlag

Umsatzeinbruch in Q2

Über die aktuelle Marktlage der Zulieferbranche Schloss und Beschlag referierte Holger Koch, stellvertretender Geschäftsführer vom Fachverband Schloss- und Beschlagindustrie, bei der Fachtagung...

mehr
Michael Schweiwiller

„Methabau war während der Corona-Krise nicht von Baustellenschließungen betroffen. Wir haben keine staatliche Unterstützung beantragt, da wir stets vollumfänglich arbeiten konnten. Natürlich...

mehr

Genehmigungen Wohnbau

Anstieg um 22,4% gegenüber Juni 2019

Im Juni 2020 ist in Deutschland der Bau von insgesamt 34 300 Wohnungen genehmigt worden. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 22,4 % mehr Baugenehmigungen als im Juni...

mehr