Zulieferer

EU-Projekt Gebäudetechnik

dormakaba ist Partner bei openDBL


Foto: dormakaba

Foto: dormakaba
Am openDBL-Projekt (Digital Building Logbook) sind 13 Partner aus acht europäischen Ländern beteiligt. Es ist mit einem Budget von 4,5 Mio. Euro ausgestattet und zielt darauf ab, die Art und Weise, wie Gebäudedaten verwaltet und abgerufen werden, durch die Entwicklung eines neuartigen "digitalen Logbuchs" zu verändern. Diese Initiative wird die Instandhaltung von Gebäuden rationalisieren, die Zugänglichkeit von Daten verbessern und nachhaltige Praktiken fördern.
Dieses digitale Logbuch wird als zentrale Plattform dienen, um verschiedene Arten von Informationen zu speichern und zu verwalten, darunter bauliche Details, Wartungsaufzeichnungen und Betriebsdaten, beispielsweise zur Luftqualität. Das Logbuch wird mit offenen Schnittstellen ausgestattet sein, über das unterschiedliche Datenquellen angebunden werden können und das den Fernzugriff und Aktualisierungen in Echtzeit ermöglicht. Durch die Digitalisierung von Gebäudedaten will openDBL die Arbeitsabläufe in der Lieferkette für Architektur, Ingenieurwesen, Bau und Betrieb vereinfachen und das Gebäudemanagement nachhaltig verbessern.

Für die dormakaba Gruppe bringt die deutsche Tochtergesellschaft als Projektpartner Praxiserfahrungen und innovative Lösungen zur Digitalisierung im Gebäudemanagement ein. Dazu gehört auch der Einsatz des EntriWorX EcoSystem in geplanten Pilotversuchen, mit dem sich Zutrittslösungen digital planen, einfach installieren und betreiben lassen. Das EntriWorX EcoSystem kombiniert smarte Sensorik mit umfassender Datenanalyse für eine nutzerfreundliche Handhabung der Türsysteme.

Das openDBL-Projekt mit seinem Konsortium der 13 Partner aus Estland, Deutschland, Griechenland, Italien, Lettland, Polen, Rumänien und Spanien wird von der Forschungs- und Technologieorganisation CETMA (www.cetma.it) koordiniert. Bei den Partnern handelt es sich um Forschungsinstitute, Kommunalverwaltungen sowie Unternehmen der IT-Branche. Pilotversuche werden in Ruvo di Puglia (Italien), Kifissia (Griechenland) und Mislata (Spanien) durchgeführt. Diese Versuche ebnen den Weg für standardisierte Ansätze im Gebäudemanagement.

www.dormakaba.com/de

Thematisch passende Artikel:

Schüco & dormakaba

dormakaba und Schüco gehen eine strategische Partnerschaft ein. Das Angebot umfasst einzelne Produkte, Komplettlösungen und eine Reihe von Services, die alle darauf ausgerichtet sind, Kunden bei...

mehr
1-2/2022

Türplanung digital

Von der Planung bis zum Betrieb

Ob in der Planung, bei der Installation oder im laufenden Betrieb – jede Phase im Lebenszyklus eines Gebäudes birgt ihre ganz eigenen Herausforderungen. Im Gebäudeentstehungszyklus folgt die...

mehr
04/2018

dormakaba Fachpartnerkongress

300 Unternehmer in Unterschleißheim

Zur Ausrichtung von dormakaba bezog Riet Cadonau, CEO der Gruppe, Stellung: „Was die digitale Transformation angeht, verbinden wir Produkte, das Unternehmen und unsere Kunden und machen den nächsten...

mehr

dormakaba streicht Security

Digitale & regionale Kommunikation wichtiger

Die dormakaba Gruppe hat sich entschieden,nur noch an einer internationalen Messe in Europa teilzunehmen: der Messe BAU im Januar 2019 in München. Die Teilnahme an der Messe Security in Essen im...

mehr
04/2017

Erster dormakaba Partnerkongress

Start des Leadership Program

450 Teilnehmer hat dormakaba beim ersten Partnerkongress nach der Fusion gezählt. Anfang Februar reisten Fachhändler und ausführende Unternehmen nach Unterschleißheim, um sich über das neue...

mehr