Verzinkerpreis 2019

2. Preis Architektur

Feuerwehrzentrum Köln - Kalk

Kommentar der Jury: Das Feuerwehrzentrum Köln-Kalk überzeugte die Jury als kraftvolles, markantes Gebäudeensemble, das gleichermaßen städtebaulichen Zielvorstellungen und funktionalen Erfordernissen gerecht wird. Ziel der Architekten war es, mit dem Baukörper eine selbstbewusste Präsenz und einen zeitgenössischen Baustein im heterogenen Stadtraum zu entwickeln, der eine der Gebäudenutzung angemessene Einfachheit mit einem hohen gestalterischen Anspruch verbindet. Die Fassadenbekleidung aus feuerverzinktem Stahl mit gestaltbildenden, vertikalen Lisenen verleiht dem technischen Gebäude wie selbstverständlich eine angemessene Ausstrahlung. Die gewählte Materialität steht für Robustheit, technische Solidität und Beständigkeit und somit auch für die Werte und das Selbstverständnis einer Berufsfeuerwehr. Die Arbeit überzeugte im Hinblick auf den hohen Anspruch an Architektur gleichermaßen wie durch die spannungsvolle Gliederung der Fassade mit den feuerverzinkten Oberflächen, den horizontalen Bändern und vertikalen Gliederungsprofilen.

Die Preisträger sind Knoche Architekten BDA, Leipzig und Schrag Fassaden GmbH, Chemnitz.

x

Thematisch passende Artikel:

Preis des Deutschen Stahlbaues 2014

Das Projekt :envihab – Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) in Köln-Porz überzeugte die Jury durch seine städtebauliche Qualität mit...

mehr
Aktuell

Deutscher Fassadenpreis 2013

Hochhaus der Hochschule Darmstadt prämiert

„Die filigrane, den ursprünglichen Geist des Hauses respektierende Idee für die energetische, funktionale und gestalterische Erneuerung“ überzeugte die Fachjury, so Juryvorsitzender und Laudator...

mehr