Branche

Bester Metallbauer 2020

Dennis Breitenfeldt

Viel Erfolg und mehr Verantwortung: Die herausragenden Leistungen von Dennis Breitenfeldt werden belohnt. In seinem Ausbildungsunternehmen HAB Wusternhusen übernimmt er nun Verantwortung. Und plant selbst den nächsten Schritt für seine berufliche Zukunft.

Manche bekommen die Leidenschaft für das Handwerk aus der Familie mit. Dennis Breitenfeldt nicht. In seiner Familie gibt es keine Handwerker. Trotzdem sagt er: „Ich wollte schon immer etwas Handwerkliches machen.“ Und am liebsten mit Metall. Schon als kleiner Junge hat er mit einem Metallbaukasten gespielt.

Das ist für den heute 24-jährigen jungen Mann aus Greifswald gut ausgegangen. Beim Leistungswettbewerb Metallbau hat er den geteilten ersten Platz in der Fachrichtung Konstruktionstechnik erreicht – punktgleich mit Jonas Gaspar. Ein Novum.

Sein Ausbildungsbetrieb HAB Wusterhusen setzt weiter auf die Fähigkeiten des jungen Mannes. Geschäftsführer Andreas Pörsch fragte bei seinem talentierten Azubi an, als es darum ging, einen Verantwortlichen für die neue Roboterschweißanlage zu finden. Dennis Breitenfeldt hat die größere Verantwortung gerne angenommen. Und er strebt danach, sein Talent weiter zu entfalten. Er will schon bald den Industriemeister machen und dann selbst ausbilden. Sein Ziel: Führungskraft im Unternehmen.

Breitenfeld erinnert sich: Schon während der Zeit in der Berufsschule sei ihm aufgefallen, dass er oft früher mit den Aufgaben fertig war, als die anderen Schüler neben ihm. „Eines Tages kam die Lehrerin auf mich zu und fragte, ob ich nicht die Ausbildung abkürzen will.“ Ein paar Nachmittage zum Nachdenken „mit der Mutter auf dem Balkon“ habe er gebraucht, dann sei klar gewesen, diesen Weg zu gehen. „So ein Angebot schlägt man nicht aus, das macht man“, sagt Dennis Breitenfeldt heute.

Auch dank der Unterstützung seitens des Ausbildungsbetriebs habe er die verkürzte Ausbildungszeit gut geschafft. Der Erfolg gibt ihm Recht. Als Innungsbester gewann Breitenfeldt den Landeswettbewerb und setzte sich bei dem über das Internet ausgetragenen Leistungswettbewerb auf Bundesebene durch.

Dennis Breitenfeldt sei ein besonderer Azubi gewesen, der sehr früh selbstständig arbeiten wollte, erinnert sich sein Ausbilder Thorsten Richter. Dieses Vertrauen habe man ihm gegeben – und es habe sich bestätigt, dass man Dennis viel zutrauen könne. Er selbst sagt, in ihm brenne „das Feuer für Metall“. Ihm gefalle, dass der Metallbau nicht so vergänglich ist. „Wenn man zum Beispiel einen Stahlträger für eine Halle gemacht hat, dann steht diese einige Jahrzehnte.“

Sein Ansatz im Wettbewerb hat die Jury überzeugt. Breitenfeldt musste die Konstruktion eines federgelagerten Universaldämpfers beschreiben, seine Lösung erhielt die höchste Punktzahl. „Zuerst konnte ich es nicht glauben“, sagt er. Prüfungsangst habe er vor dem Finalwettbewerb keine gehabt. Lediglich als ein paar Fangfragen kamen, habe er schon kurz überlegen müssen, wie er diese beantwortet. Offenbar mit Erfolg. „Wir freuen uns sehr mit Dennis, der unsere Firmenphilosophie bestätigt, mit der Ausbildung eigener Fachkräfte die Entwicklung des Betriebs voranzutreiben“, so Geschäftsführer Andreas Pörsch.

x

Thematisch passende Artikel:

Scharrenbach & Thelen fördert Ausbildung

Die Firma Scharrenbach & Thelen aus Bonn wurde Ende August für ihre langjährigen Ausbildungsleistung von der Stiftung Pro Duale Ausbildung der HWK zu Köln ausgezeichnet als: ”Nominierter Betrieb...

mehr

Leistungswettbewerb Metallbau

Zwei erste Plätze

Beim diesjährigen Leistungswettbewerb stellten sich Mitte November 43 Teilnehmer. In der Fachrichtung Konstruktionstechnik gibt es zwei erste Plätze. Metallbauer Dennis Breitenfeldt aus Greifswald...

mehr

Die Gute Form

Vier Gewinner

Seit zwölf Jahren wird der Wettbewerb "Die Gute Form – Gestaltung im Metallhandwerk" traditionsgemäß auf der IHM in München präsentiert. In diesem Jahr wurde die Ausstellung aufgrund der...

mehr

Freisprechung von Metallbau Gesellen

Der Lehrlingswart der Metall-Innung München-Freising-Erding, Michael Dopfer, wies in seiner Rede auf den enormen Anteil der Ausbildungsbetriebe sowie der Berufsschullehrer an der hochwertigen...

mehr

Berufsorientierung für Flüchtlinge

Ab Juni können junge Flüchtlinge in den 500 Überbetrieblichen Bildungsstätten des Handwerks eine zielgenaue Vorbereitung auf eine betriebliche Ausbildung erhalten. Das Handwerk setzt damit das...

mehr