Hybride …

sind nicht nur Autos, sondern inzwischen auch Messen und Fassaden. Neumayr High-Tech-Fassaden aus Eggenfelden führt am neuen Landesuntersuchungsamt Koblenz eine hybride Holz-Alu-Fassade für ein Auftragsvolumen von ca. 6,5 Millionen Euro aus. Ich war mit Projektleiter Tobias Falterer auf der Baustelle und konnte bei der Montage der Holztafelelemente zusehen. Wir zeigen Ihnen den Einbau mit einem kurzen Video auf unserer metallbau Facebook-Site bzw. auf dem You Tube Kanal.

Bei einer Bauweise in Beton statt Holz hätte der Bauherr für das Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) nicht so viele ökologische Punkte sammeln können; die Elemente aus Aluminium für Fenster und Türen punkten in Sachen Lebenszyklus und wegen des geringen Wartungsaufwands, so Andreas Honcamp vom Berliner Architekturbüro Sweco.

Marktübersicht

Hebe- und Schiebehebetüren ermöglichen großzügige Verglasungen und werden gerne für den gehobenen Wohn- und Hotelbau genutzt. Auch bei privaten Hauseigentümern sind die großformatigen Glaselemente beliebt, beispielsweise für einen großflächigen Übergang vom Wohnzimmer zur Terrasse. Das Marktsegment floriert seit einigen Jahren. Der Profilhersteller Heroal aus Verl bestätigt die steigende Nachfrage.

Unsere Marktübersicht stellt ca. 50 Lösungen vor. Die Übersicht bietet einen schnellen Vergleich von Leistungsparametern wie Dichtigkeit, Wärmedurchgangskoeffizienten, Schallschutz, maximale Maße und Bedienungsvarianten. Die Tabelle über zwölf Seiten veröffentlichen wir ausschließlich im Printmagazin, Abonnenten können ein ExcelSheet im digitalen Archiv finden.

Das Wiener Marktforschungsinstitut Branchenradar meldet für Österreich, dass der Absatz von Hebe-Schiebetüren im Jahr 2019 bei 26.990 Stück lag. Im Vergleich zum Jahr 2018 waren das um 3,8% mehr. Die endgültigen Zahlen für das Jahr 2020 lagen zum Redaktionsschluss nicht vor, aber nach vorläufigen Recherchen geht Branchenradar für 2020 in Österreich von einem rückläufigen Markt aus – nämlich von 25.740 Türeinheiten. Da der Durchschnittspreis pro Element um 2,4% gegenüber dem Vorjahr (2019) gestiegen sein soll, wäre der Umsatz im Vergleich zu 2019 um 2,3% zurückgegangen. Insgesamt wird dieser für vergangenes Jahr auf 84,8 Mio. Euro beziffert.

Eine hilfreiche Ausgabe wünscht

Stefanie Manger
Chefredakteurin

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 03/2021

Landesuntersuchungsamt Koblenz

Hybride Fassade aus Holz & Alu

Das Landesuntersuchungsamt ist ein staatlicher Dienstleister im Verbraucher- und Gesundheitsschutz von Mensch und Tier. Lebensmittelchemiker, Tierärzte, Ärzte und ihre Laborteams überwachen und...

mehr
Ausgabe 04/2020 Interview

Walter Gürtner von Neumayr

„Corona ändert die Welt!“

metallbau: Wurden bei Neumayr durch die Cornona-Krise Aufträge storniert oder sind Umsätze  verloren gegangen? Walter Gürtner: Nein, bis jetzt läuft der Auftragseingang sehr zufriedenstellend....

mehr
Ausgabe 12/2013

Neumayr High-Tech Fassaden GmbH, Eggenfelden

Walter Gürtner, Geschäftsführer und Inhaber: „Die Grundlage zu Neumayr High-Tech-Fassaden entstand 1999 durch die Übernahme eines in Konkurs gegangenen Betriebs. Nach einer Aufbauphase über die...

mehr
Ausgabe 12/2020 Interview

Fassadenbauer Walter Gürtner

„Die Krise nagt im Stillen an unserer Branche!“

Aktuell kann sich Fassadenbauunternehmer Gürtner nicht über seine Auftragslage beklagen: „Wir sind dieses Jahr vollbeschäftigt gewesen, haben aber im Vergleich zum Jahr 2019 15 Prozent weniger...

mehr
Ausgabe 10/2018

Metallbauer über die E-Vergabe

Zwei Statements aus der Praxis

Christopher Melke hat 20 Jahre Berufserfahrung im Stahl- und Metallbau, davon neun bei Huhle in Wiesbaden.  Als Kalkulator kennt er die Vorzüge und Hürden der E-Vergabe aus der täglichen Praxis:...

mehr