Köpfchen

Die Digitalisierung verändert die Aufgaben und Tätigkeiten. Franz-Josef Kunze, Stahlbauunternehmer in Münster, sagt: „Vergleicht er seine Tätigkeiten als Geschäftsführer heute mit denen von vor acht Jahren, dann kommt er im Jahr 2018 auf 100 Prozent mehr Kopfarbeit.“ Die Belegschaft von KAP Stahl- & Metallbau hat sich in dieser Zeit um fünf Mitarbeiter auf 20 vergrößert, wobei das Personal in der Fertigung weniger und im technischen Büro — das seit 2010 in 3D arbeitet — aufgestockt wurde. Ein Ergebnis des digitalen Wandels!

E-Ressourcen nutzen

Mit den Fachbeiträgen über die neue Fortbildung zum Digitalen Metallbauer, das BIM-fähige Programm Tekla Structures und die schrittweise Pflicht zur E–Vergabe setzen wir in diesem Heft einen Schwerpunkt auf Handwerk 4.0 und weisen auf digitale Chancen für Ihren Betrieb hin.

Damit sich der Nutzen für Sie konkretisiert, haben wir bei den Absolventen des Lehrgangs nachgefragt und bei Unger Steel, wo inzwischen bis hin zu Montagevorarbeitern ca. 95 Mitarbeiter in BIM-Arbeitsweise tätig sind. Über ihre Erfahrungen mit der E-Vergabe berichten Kalkulatoren von Huhle Stahlbau und Neumayr Fassaden.

Herbstmessen

Nach der Security Essen im September, finden im Oktober die EuroBlech in Hannover und glasstec in Düsseldorf statt. Als Service stellen wir einige Highlights der Euroblech und glasstec im MesseSpezial vor.

SchweizSpezial

Für das SchweizSpezial haben wir einige Unternehmer aus dem Nachbarland nach ihrer Lage gefragt: Nadir Solenghi von Sottas, Inhaber Willi Jost und Hansueli Schäfer von Metaltec.

Im Unternehmensporträt stellen wir die Senn AG in Oftringen vor. Mit fünf Geschäftsbereichen für die Branche hat sich der Stahl- und Metallbauer auf Basis umfassender Synergien ein Alleinstellungsmerkmal geschaffen. Mit Unterstützung seiner Abteilung für Logstik & Transport kann sich der Betrieb sehr gut im Markt positionieren.

Eine nützliche Lektüre wünscht

Stefanie Manger
Chefredakteurin

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 02/2019

KAP Stahl- und Metallbau

Digitalisierung gegen Fachkräftemangel

KAP Stahl- und Metallbau könnte Daten BIM-fähig übergeben. „Aber die meisten der kooperierenden Architekten arbeiten nicht in BIM, es ist ihnen zu aufwändig.“ Geschäftsführer Franz-Josef Kunze...

mehr

Zuarbeit Statistische Landesämter

Vorlage für Meldung von Betriebseckdaten

Stahlbauunternehmen sind ab einer gewissen Größe dazu verpflichtet, ihre Produktionsmengen regelmäßig an die Statistischen Landesämter zu melden. Um diesen Vorgang für die Unternehmer zu...

mehr
Ausgabe 4/2016

Hochleistungsschleifscheiben

Trimfix Black Mamba ist eine neue Hochleistungsfächerscheibe von Gerd Eisenblätter speziell für die Bearbeitung von Stahl mit extremer Abtragsleistung und höchster Lebensdauer. Sie schleift bis zu...

mehr
Ausgabe 08/2009 Überarbeitete Qualitätsrichtlinien verabschiedet

Jahrestagung der GSB International

Neben einer Reihe von Vorträgen standen bei der 17. Ordentlichen Mitgliederversammlung der Qualitätsgemeinschaft für die Stückbeschichtung von Bauteilen (GSB International) in Berlin vor etwa 120...

mehr

Dr. Michael Oelck folgt Fleischmann

Designierter Nachfolger von Hauptgeschäftsführer Thomas Fleischmann für den Bundesverband Metall (BVM) ist gefunden. Fleischmann wird Ende September nächsten Jahres in den Ruhestand gehen. Die...

mehr