Druckentspanntes Isolierglas

ift Forschungsprojekt zeigt neue Wege

Zunehmende energetische Ansprüche an Verglasung sowie der Wunsch, Sonnenschutzsysteme in den Scheibenzwischenraum (SZR) zu integrieren, erfordern Isoliergläser mit größeren SZR. Die Physik setzt enge Grenzen, denn ein größerer SZR führt zu höheren Klimabelastungen der Scheiben und des Randverbundes und damit zu Glasbruch und Undichtigkeit. Können konstruktive Änderungen von Isolierglas diese Beschränkungen aufheben? Das ift Projekt liefert Antworten.

Konventionelles, hermetisch abgeschlossenes Isolierglas ist durch konstruktionsbedingt auftretende Klimalasten hinsichtlich der Bautiefe begrenzt. Größere Scheibenzwischenräume, die für zukünftige Entwicklungen wünschenswert wären, führen zu erhöhten Belastungen des Randverbundes und der Glasscheiben und damit zu Glasbruch und Undichtigkeit. Um dies auszuschließen, müsste der Scheibenzwischenraum (SZR) an den äußeren Luftdruck angekoppelt und damit die Klimalasten ausgeschaltet werden. Eine solche Konstruktion wird auch als druckentspanntes Isolierglas (DEMIG) bezeichnet.

Vorteile eines...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 11/2017

Mehrscheiben-Isolierglas

Komplexer als gedacht? (Teil1)

Konventionelles, also unbeschichtetes Isolierglas mit einem Ug-Wert von ~2,9 W/(m2K) nach EN 673 wird ökologischen und ökonomischen Ansprüchen nicht mehr gerecht, darum findet es  nur noch sehr...

mehr
Ausgabe 11/2009 Wärmedämmung

Klimabelastung von Dreifach-Isolierglas

Die Klimabelastung von Isolierglas ist seit langem gut bekannt und im Nachweisverfahren (TRLV) berücksichtigt. Die Branche hat sich darauf eingestellt und vermeidet kritischen Scheibenaufbau und...

mehr
Ausgabe 10/2013

Marktübersicht Isoliergläser

Zehn Hersteller in der Übersicht

Pro Hersteller stellt die Marktübersicht zwischen 12 und 15 unterschiedliche Glastypen vor und beschreibt anhand von 19 Parametern deren Bauweise sowie die Glasarten und gibt die Eigenschaften an....

mehr
Ausgabe 06/2015

Glas – ein vielfältiger Baustoff

Die Anwendung bestimmt die Glasart

Glas spielt in der Architektur seit vielen Jahren eine Schlüsselrolle. Mit der Weiterentwicklung der Produktions- und Veredelungstechniken erfüllt Glas vielfältige Funktionen. Darüber hinaus haben...

mehr
Ausgabe 10/2018

Swisspacer

Druckausgleich in Isoliergläsern

Der Swisspacer Air sorgt in Mehrscheiben-Isolierglas für Druckausgleich und wirkt Klimalasten entgegen. Die Luft im Scheibenzwischenraum tendiert dazu, sich kontinuierlich dem umgebenden Luftdruck...

mehr