Meistgelesen

Meistgelesene Artikel treffen ob ihrer Klickzahlen offensichtlich das Interesse vieler online-Leser. Damit Ihnen diese Informationen schneller zugänglich sind, finden Sie unter dem Icon Meistgelesen Links zu den online Favoriten der einzelnen Ausgaben.

Meistgelesene online-Artikel aus mb 2020/11

1) Bericht: Kundenservice im Metallbau

2) Interview: Architekt Bernhard Mensen

3) Bericht: Werkstoffkreislauf AIUIF

4) Fachartikel: Nutzerunabhängiges Lüften

5) Werksreport: Siegenia Niederdielfen

Meistgelesene online-Artikel aus mb 2020/10

1. Recht: Produktwahl im öffentlichen LV

2. Anwenderbericht: Interne Schweißprüfungen

3. Fachbericht: Schweißprüfungen in Diskussion

4. Fachbericht: Digitale Baustelle RWTH Aachen

5. Artikel: Stahlbau & Wissenschaft

Meistgelesene online-Artikel aus mb 2020/9

1. Bericht: Schüco Jahresbericht

2. Interview: Azubi Marian Boschner macht Erasmus-Austausch

3. Fachbericht: Reinigung von Alujalousien

4. Fachbericht: Neues Akotherm Fenstersystem AT 575

Meistgelesene online-Artikel aus mb 2020/7-8

1. Fachartikel: 3D-Aufmaß im Metallbau Auch Metall- und Fassadenbauer können von den Vorteilen des 3D-Aufmaßes profitieren. Drei Anwender berichten.

2. Interview: Arnd Brinkmann Die weltweit agierende Gutmann Gruppe zählt zu den führenden Herstellern hochwertiger Aluminiumprodukte für die Baubranche. Sitz der Gesellschaft ist Weißenburg in Bayern, dort haben wir im Juni mit Arnd Brinkmann, CEO von Gutmann Bausysteme, über die Einführung des neuen Fassadensystems GCW 050/060 gesprochen.

3. Porträt: Metallbildhauer Thomas Leu Eine moderne Helikopter-Skulptur und die Rekonstruktion wertvoller Barock-Epitaphe sind zwei gänzlich unterschiedliche Kunstprojekte, die Metallbildhauer Thomas Leu verwirklichte.

4. Anwenderbericht: E·R·Plus in der Praxis Metallbau Wilhelmer hat sich in 25 Jahren vom Ein-Mann-Betrieb zu einem europaweit tätigen Familienunternehmen mit 80 Mitarbeitern entwickelt.

Meistgelesene online-Artikel aus mb 2020/5-6

1. Fachartikel: BIM im Fassadenbau Für Metallbauunternehmen mit Schwerpunkt Fassade ist die BIM-Arbeitsweise ein Benefit, vorausgesetzt der Betrieb produziert durchgängig digital vernetzt – vom technischen Büro über die Fertigung bis hin zur Montage. Die 3D-Softwareexperten von CAD-Plan sehen bereits bei einem Drei-Mann-Betrieb das Potenzial dafür.

2. Interview: Steffen Wildner von Metallbau Wölz Das Gundelfinger Unternehmen Siegfried Wölz Stahl- und Metallbau hat 2019 mit 140 Mitarbeitern 38 Mio. Euro Umsatz erwirtschaftet. Das After-Sales-Geschäft von automatischen Türanlagen will das Unternehmen weiter ausbauen, auch für Metallbauer, die diese Dienstleistungen nicht anbieten.

3. Fachartikel: Automatiktüren - Technik & Trend Kraftbetätigte Türen sind für den Metallbau ein bedeutender Markt, der sich allerdings rasant verändert. Einfache Türfunktionen weichen ambitionierter Elektronik und Sicherheitstechnik. Das After-Sales-Geschäft mit Wartung und Instandhaltung, Service und Reparatur wird umfangreicher

4. Objekt: IHK München Das Stammhaus der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern, im Münchner Stadtteil Maxvorstadt direkt am Altstadtring gelegen, ist ein wichtiger städtebaulicher Referenzpunkt. Die denkmalgeschützten Fassaden hat Niebuhr Stahlglastechnik saniert.

5. Interview: Anton Resch von der AMFT Die Arbeitsgemeinschaft der Hersteller von Metall-Fenster/Türen/Tore/Fassaden vertritt derzeit 55 Mitgliedsfirmen. Anton Resch führt die Geschäfte von Wien aus, Schaden der Covid-19-Krise beklagt er vor allem im Bereich Privatkunden.

Meistgelesene online-Artikel aus mb 2020/4

1. Fachartikel: Metallbauer setzen auf Akku & Kabel - Fein Winkelschleifer-Duo CCG & WSG: Wir haben die Geschäftsführer von Metallbau Brunn in Pfalzgrafenweiler und Bulmer Metallbau in Nagold-Emmingen vor Ort nach ihren Erfahrungen mit Winkelschleifern von Fein gefragt.

2. Fachartikel: Öffnugsbegrenzer für Fenster. Absturzsichernde Verglasungen (Festverglasungen), Geländer und Umwehrungen sind geregelte Bauprodukte. Werden stattdessen Fenster mit Öffnungsbegrenzern eingesetzt, muss deren Verwendbarkeit nachgewiesen werden. Das ift hat für deren objektspezifische Bewertung ein Prüfkonzept parat.

3. Fachartikel: Baurecht & Corona-Pandemie Die Pandemie hat (auch) in Deutschland zu massiven Einschränkungen des öffentlichen Lebens, des Privatlebens sowie des wirtschaftlichen Miteinanders, und damit zu erheblichen Beeinträchtigungen der Bauwirtschaft geführt.

4. Anwenderbericht: Stahlbau & Künstliche Intelligenz Im 9.000-Seelen-Dorf Bersenbrück steht eine brandneue Maschine, die Schweiß-arbeiten in der Fertigung übernimmt und tonnenschwere Teile bewegt. Die Maschine von Zeman wird weltweit bislang drei Mal eingesetzt. Das Unternehmen Wurst antwortet damit auf Personalmangel, zu starke körperliche Belastungen der Mitarbeiter und auf den Wettbewerb.

Meistgelesene online-Artikel aus mb 2020/2-3

1. Fachartikel: Digitalisierung braucht Vernetzung Rund 8.000 Anwender nutzen weltweit die Software SchüCal von Schüco Digital. In Deutschland sind es mehr als 2.000, bei mehr als 600 Metallbau-Partnern. Das Programm ist Basis für eine umfassende digitale Entwicklung der Handwerksbetriebe.

2. Interview: Raphael Viemeister von PlanToBuild Das Schüco Tochterunternehmen PlanToBuild hat die Entwicklung der kollaborativen Bau-Projektmanagement-Software PlanToBuild seit 2017 in Arbeit, seit ca. einem Jahr ist das Programm ausgereift.

3. Artikel: Metallbauer trotzt Corona Vulkanland Metall hält trotz der Herausforderungen durch COVID-19 seinen Betrieb aufrecht. Der Geschäftsführer Harald Pachler verspricht: Alle Liefertermine werden eingehalten. Dafür trifft das Unternehmen Sicherheitsmaßnahmen, die Auswirkungen auf den Arbeitsalltag der gesamten Belegschaft haben.

4. Interview: Oliver Bardel von Hörmann Im Januar 2019 wurde die europäische Produktnorm für Innentüren DIN EN 14351-2 im Beuth-Verlag veröffentlicht. Inzwischen ist klar, dass die vorliegende Fassung dieser Norm nicht harmonisiert wird. Dies wirkt sich auf die erwartete Möglichkeit der CE-Kennzeichnung von Innentüren mit Feuer- und/oder Rauchschutzeigenschaften aus.

5. Editorial: BIM von unten ... Dem Unternehmer Michael Scheiwiller ging es um seine unternehmerischen Interessen. Er hatte nicht die Befürchtung, ohne BIM den Anschluss an zeitgemäßes Bauen zu verpassen. Apropos BIM von unten: In NRW gibt es keine rechtlich verpflichtende Einführung von BIM – weder für Baubehörden noch für Planer und Handwerker, so die Info des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung.

Meistgelesene online-Artikel aus mb 2020/1

1. Fachartikel: DIN 18008 als Weißdruck. Mit Ausgabe Januar 2020 werden die Teile 1 und 2 der DIN 18008 (endlich) als Weißdruck veröffentlicht. Fragwürdige Interpretationen zu Geltungsbereich und Verbindlichkeit – insbesondere zu Abschnitt 5.1.4 (Gläser bis Brüstungshöhe) – sorgen für Unsicherheit, seriöse Sekundärliteratur bietet Hilfestellung.

2. Interview: Lara Marwinski über Hallenbau. Über das Marktpotenzial Hallenbau sprach die Redaktion metallbau mit der Geschäftsführerin Lara Marwinski-Eich von Norma Stahlbau aus dem nordrhein-westfälischen Geldern.

3. Anwenderbericht: Roboterschweißen Stahlbauweise bei Industriehallen, Parkhäuser und Bürogebäude punktet nicht zuletzt durch die Modularität der Produkte von Goldbeck. Für automatisierte Schweißverfahren kleiner Losgrößen setzt der Generalunternehmer seit 2019 das IRPS ein, dabei programmiert der Roboter jedes einzelne zu schweißende Bauteil selbst – sofort, instant.

4. Artikel: Marktpotenzial Hallenbau Parallel zur Konjunkturabkühlung in Deutschland wird sich auch der Mittelstand und mit ihm der Bausektor auf schwächere Zeiten einstellen müssen. Explizit im Hallenbau spiegeln sich diese konjunkturellen Entwicklungen deutlich wider. Welche Auswirkungen hat das aber auf die Art und Größe der Objekte? Welche Rolle spielen dabei BIM-basierte Planungsmethoden?

5. Unternehmensporträt: Metallbau Bernt Die Geschwister Ines Deutscher und André Bernt führen ihr Metallbauunternehmen in zweiter Generation und haben ein Geschäftsmodell, das krisenfest ist. Denn mit jedem neuen Auftrag gewinnt die Firma auch ein Stück Zukunftssicherheit.

Meistgelesene online-Artikel aus mb 12 2019

1. Fachartikel: Verdeckt liegende Beschläge. Verdeckt liegende Beschläge sind der absolute Trend, sagen die Hersteller. Der Betrieb Gross Metallbau (Firmierung von der Red. geändert) hat auch kritische Anmerkungen zu diesem trendigen Bauteil. Wir haben bei den Anbietern nachgefragt, wie der Stand der Technik ist und wie sich dieser in der Praxis abbildet.

2. Objektbericht: Thomas Mann Villa in L.A. Hans Timm Fensterbau aus Berlin-Marienfelde hat wesentlich zum Erhalt der 1941 errichteten Thomas Mann Villa in L.A.-Pacific Palisades beigetragen. Zusammen mit RP Technik entwickelte er die stählernen Fenster- und Türkonstruktionen, die in ihrer Optik und Filigranität dem Original nachempfunden sind ...

3. Artikel: Vier Obermeister im Ehrenamt. Die Mitgliedschaft in einer Innung ist zwar freiwillig im Gegensatz zur Mitgliedspflicht in der Handwerkskammer. Aber nur hier, vor Ort und regional verwurzelt, sind viele Dinge konkret umsetzbar.

4. Porträt: Thomas Hürner. In der Werkstatt von Thomas Hürner wird gespitzt, gestaucht, gestreckt, genietet – so, wie man das Eisen schon vor Hunderten von Jahren bearbeitet hat. Andererseits nutzt er Lufthammer und digitalgesteuerte Maschinen — je nachdem, was das Werkstück fordert.

5. Interview: Stephan Eichberger von Anders. Stephan Eichberger von Anders Metallbau aus Fritzlar informiert, dass für Aluminiumfenster verdeckt liegende Beschläge der Standard sind, der Betrieb Anders jedenfalls verarbeitet keine anderen mehr.

Meistgelesene online-Artikel aus mb 11 2019

1. object report: Bridge lifting At Wilnsdorf, two dilapidated bridges over the A45 were replaced by two new reinforced concrete composite bridges. These had been pre-assembled locally on the half-closed motorway during the previous year and were both hydraulically moved in on a weekend in August.

2. Interview: Christoph Schlott BBC Bircher bietet Sensorlösungen für Tore und Personenzugänge an. 40 Prozent des Gesamtumsatzes erwirtschaftet das Schweizer Unternehmen in der D-A-CH-Region. Wir haben mit Christoph Schlott, Head of Strategic Marketing, gesprochen.

3. Fachbericht: Nachhaltig mit Sekundäraluminium Das Profilsystem WICTEC für Fassaden wird bereits aus Sekundäraluminium Hydro CIRCAL 75R hergestellt. Bis 2021 will der Ulmer Systempartner alle Aluminiumprodukte umgestellt haben.

4. Objekt: Brückeneinhub Bei Wilnsdorf im Sauerland wurden zwei baufällige Brücken über die A45 durch zwei Stahlbetonverbundbrücken ersetzt. Diese waren in dem Jahr zuvor lokal auf der halbseitig gesperrten Autobahn vormontiert worden und wurden beide an einem Wochenende im August hydraulisch eingefahren.

5. Marktpotenzial: Hochwasserschutz Zunehmende Schadensfälle prognostizieren einen steigenden Bedarf für den Hochwasserschutz. Die Schutzsysteme und -komponenten sind ein passendes Zubrot für den Metallbauer. Unternehmer Ansgar Timm stellt eigene Toranlagen und Dammbalkensysteme her.

Meistgelesene online-Artikel aus mb 10 2019

1. Interview: Michael Scheiwiller, Methabau Die Firma Methabau im Schweizerischen Amriswil lebt seit 15 Jahren den Grundsatz „Das BIM-Modell ist die Mutter aller Pläne und aller Arbeit“. Das Unternehmen beschäftigt ca. 200 Mitarbeiter, etwa 36 Techniker nutzen die BIM-Arbeitsweise. Entwickelt hat sich der Totalunternehmer (TU) aus dem Metallbau.

2. Fachartikel: Branchenexperte Richard Weiß hat die Firma InnoAction gegründet, die auf Dienstleistungen im Fenster-, Türen- und Fassadenbau spezialisiert ist. Wissensvermittlung, Qualitätsbeurteilung, Projekte und Service sind die vier Säulen, die das erfolgreiche Start-up tragen.

3. Editorial: Zum Glück ist es weiterhin fraglich, ob die BIM-Arbeitsweise kleine Handwerksbetriebe überhaupt tangieren wird.

4. Fachartikel: Marktpotenzial Sommergarten Hat der klassische Wintergarten ausgedient? Sein Marktvolumen ist zwar spürbar rückläufig, doch ganz verdrängen wird ihn der Sommergarten nicht, sind sich Anbieter einig. Axel Reinhardt leitet bei Metallbau Schuler den Unternehmensbereich Wintergarten, er bringt es auf den Punkt: „Der Wintergarten macht nur Sinn, wenn man bewusst ganzjährig nutzbaren Wohnraum hinzugewinnen will.“

Meistgelesene online-Artikel aus mb 9 2019

1. Fachartikel: Siegenia engagiert für Fachkräfte: Engagement für Fachkräfte hat Siegenia-Aubi mit einem Workshop zum Thema Fensterbau gezeigt. An der Gewerblichen Akademie für Glas-, Fenster- und Fassadentechnik in Karlsruhe unterrichtete Ralph Wentland, Gebietsleiter Aluminium Süd-Ost, einen Tag lang 20 Auszubildende in Theorie und Praxis.

2. Editorial: Eher günstig als teuer ... findet Dr. Ralf König 3D-Laserscanner. Für den Metallbau sehr gute Geräte sind ab 13.000 bis 17.000 Euro erhältlich. König, Geschäftsführer der Softwarefirma Scalypso, erinnert sich: „Vor 20 Jahren haben wir ca. 150.000 Euro für 3D-Laserscanner bezahlt, die heute um 30.000 Euro kosten.“ Die Technologie demokratisiert sich rasant und wird für das Handwerk erschwinglich.

3. Fachartikel: Lüftungsklappen aus Alu Sehr hohe Anforderungen an die Energieeffizienz eines Gebäudes oder Aspekte wie eine notwendige Absturzsicherung in Hochhäusern können dazu führen, dass Festverglasungen mit Zwangsbelüftungen eingebaut werden. Inzwischen ist jedoch bekannt, dass Menschen sich in Räumen ohne jede natürliche Belüftung oft beklommen fühlen. Deshalb wächst die Nachfrage nach Beschlaglösungen ...

4. Porträt: Sebastian Apfelböck Sebastian Apfelböck belegte Platz 1 beim Bundesleistungswettbewerb 2018 in der Fachrichtung Konstruktionstechnik. Darauf vorbereitet hat ihn allen voran sein Ausbildungsbetrieb Fedlmeier. Damit wäre er zwar für die WorldSkills 2019 qualifiziert gewesen, aber der BVM lehnt die Teilnahme des Gewerks Metallbau ab.

Meistgelesene online-Artikel aus mb 7/8 2019

1. Anwenderbericht LogiKal: Bartholomeus Metallbau Bartholomeus Metallbau in Bergen arbeitet schon einige Jahre vernetzt mit den Programmen LogiKal, Athena und ERPlus. Mit dem MES (Manufacturing Execution System) Tool von Orgadata für einen zentralen InfoServer hat der Betrieb nun einen durchgängigen digitalen Workflow, auch die Fertigung ist mit dem Technischen Büro vernetzt.

2. Ganzglassysteme: Montagefreundliche Geländer Moderne Einspannsysteme geben der Metallbaubranche neue Impulse, sind einfach und ohne Spezialwerkzeuge zu montieren und kombinieren Transparenz mit Leichtigkeit. metallbau stellt innovative Ganzglasgeländersysteme von Abel Metallsysteme, Glas Marte, Glassline, Q-railing und Steelpro vor.

3. Interview: Jörn Enk von Orgadata Einige Metallbaubetriebe haben sich das LogiKal-Tool MES bereits implementieren lassen. Kürzlich hat Jörn Enk, Technischer Außendienst bei Orgadata, bei Metallbau Bartholomeus in Bergen die Verwaltung mit der Fertigung vernetzt, wir haben ihn nach den Vorteilen der digitalen Prozessabläufe gefragt.

4. Unternehmensporträt: Fedlmeier in Geisenhausen Fedlmeier ist eigentlich ein kleiner Betrieb mit weniger als zehn Mitarbeitern. Aber wie so oft gilt auch hier: klein aber fein. Auf Ausbildung wird offensichtlich viel Wert gelegt. Im vergangenen Jahr hat Azubi Sebastian Apfelböck den Bundesleistungswettbewerb in der Fachrichtung Konstruktionstechnik gewonnen.

5. Anwenderbericht: Online-Finanzdienstleister Stefan Panzer hat nach Abschluss seines Maschinenbau- und BWL-Studiums im Jahr 2010 die Firma Vogt & Kordt in Plettenberg gekauft. Inzwischen firmiert das Unternehmen als Panzer Drehtechnik. Um Materialkosten kurzfristig zu finanzieren, hat er eine Kreditanfrage bei einem Online-Finanzdienstleister gestartet und war damit erfolgreich.

Meistgelesene online-Artikel aus mb 6 2019

1. Interview: Metallbaumeister Bernhard Venter - vom Unternehmer zum Angestellten. Was muss vorfallen, wenn ein Metallbauunternehmer nach 20 Jahren seinen Betrieb aufgibt? ...

2. Objekt: Axel-Springer-Neubau, Berlin - Ein ca. 46 m hohes Atrium verleiht dem Verlagshaus eine markante Architektur. Für das Bauwerk im Bauwerk hat der Generalunternehmer Ed. Züblin GIG Fassaden in Attnang mit einem Volumen von ca. 9 Mio. Euro beauftragt ...

3. Objekt: EN Axel-Springer-Neubau, Berlin - An approximately 46 m high atrium gives the publishing house a striking architecture. For the building within the structure, the general contractor Ed. Züblin commissioned GIG Fassaden in Attnang with a contract of approx. EUR 9 million.

4. Interview: Kerstin Malich von Assa Abloy - Kerstin Malich betreut als Techn./Kfm. Fachberaterin für Assa Abloy das Gebiet Bayern südlich der Donau. 60 Prozent ihrer Kunden sind Metallbaubetriebe unter anderem auch der Betrieb TTS Sanftleben.

5. Fachartikel: R30 für Stahlträger durch Feuerverzinken Prof. Dr.-Ing. Martin Mensinger vom Lehrstuhl für Metallbau an der TU München informiert über feuerverzinkte Stahlkonstruktionen, mit denen sich ein R30 Brandschutz erreichen lässt. Das Konzept wurde im Zuge der Erneuerung der Eurocodes eingearbeitet. Bis zur Einführung lassen sich die Forschungsergebnisse mit einer Zustimmung im Einzelfall (ZiE) umsetzen.

Meistgelesene online-Artikel aus mb 5 2019

1. Fachpressekonferenz: Bosch "Akkugeräte besser als Netzgeräte" Wie im vergangenen Jahr wartet Bosch Power Tools auch 2019 wieder mit 100 neuen Produkten auf. Highlight für den Metallbau war auf der Fachpressekonferenz in Leinfelden-Echterdingen die Biturbo-Maschinen-Serie. -> zum Teaserclip

2. Titelstory: X-LOCK von Bosch Professional Bei Winkelschleifern mit X-LOCK-System rasten Scheiben und Bürsten hörbar in zwei Stahl-Spannbacken ein. Mit einer neuartigen Technologie hat Bosch Professional für X-LOCK Winkelschleifer den Wechsel von Zubehör erstaunlich vereinfacht. Mehr als zehn Hersteller von Schleif- und Trennscheiben haben sich diesem System angeschlossen: -> zum Teaserclip

3. Interview: Wicona Geschäftsführung Seit Januar wird die Marke Wicona in den D-A-CH-Ländern von einer dreiköpfigen Geschäftsführung geleitet: Ralf Seufert (Vorsitzender), Dr.-Ing. Werner Jager (Technisches Marketing) und Geno Shulew (Finanzen). Stefanie Manger hat im Februar Seufert und Jager in Frankfurt im NEXT Studio zum Gespräch getroffen. -> zum Teaserclip

4. Veranstaltung: Kongress "Glas im konstruktiven Ingenieurbau" Auszugsweise berichten wir über den Vortrag von Franz Antretter, der dem neuen Bauordnungsrecht gewidmet war, und über geplante Neuerungen der DIN 18008, über die der Obmann des Normungsausschusses Prof. Dr.-Ing. Geralt Siebert informierte.

5. Interview: Martin Peukert, productsforbim Dipl.-Ing. (FH) Martin Peukert ist stellvertretender Leiter des Fachverbands „Bauprodukte Digital“, der sich aus der Initiative „productsforbim“ entwickelt hat. Darüber hinaus ist Peukert bei Schüco tätig. Für metallbau berichtet er aus dem Verband und wie dieser interdisziplinäres Arbeiten mit BIM unterstützt.

Meistgelesene online-Artikel aus mb 3/4 2019

1. Objekt: Fassadentore für den Londoner St. Giles Circus: Die Fassade der Event-Mall St. Giles Circus besteht aus 24 motorisierten Torflügeln. Die jeweils 10 m hohen und bis zu 3,6 t schweren Elemente wurden fertig verglast und mit finaler Oberfläche von Brixen in Südtirol aus angeliefert. -> zum Teaserclip

2. Anwenderbericht: 3D-Laseraufmaß: Metallbauer Peter Hiermeier nutzte jahrelang konventionelle Aufmaßgeräte und -methoden und fuhr damit gut, bis er eines Tages an Grenzen stieß. Dann stieg er aufs 3D-Laseraufmaß um. Zunächst beauftragte er damit einen Dienstleister, inzwischen besitzt er ein eigenes Gerät und will damit nun expandieren.

3. Objectreport: Facade Gates for London's St. Giles Circus:The facade of the event mall St. Giles Circus consists of 24 motorized gate portals. The 10 m high and up to 3.6 t heavy elements were finished glazed and delivered with final surface from Bressanone in South Tyrol. -> zum Teaserclip

4. Interview: Ulrich Schröders zur neuen CE-Kennzeichnung für Feuer- und Rauchschutztüren. Nach Ablauf der Koexistenzperiode der DIN EN 16034 dürfen nur noch Feuer- und Rauchschutztüren und -tore entsprechend dieser Norm mit CE-Kennzeichnung in Verkehr gebracht werden. Feuer- und Rauchschutzabschlüsse mit einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung und Rauchschutztüren mit einem allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis dürfen nach Ablauf der Koexistenzperiode nicht mehr verkauft werden.

5. Interview: Heinrich Bökamp, IK-Bau-NRW: Die Ingenieurkammer-Bau NRW bestellt und vereidigt regelmäßig Sachverständige für das Bauwesen. Wir haben mit Dr.-Ing. Heinrich Bökamp über die Folgen der Digitalisierung für das Sachverständigenwesen gesprochen.

Meistgelesene online-Artikel aus mb 2 2019

1. Artikel: Geschäftemachen auf Facebook Sind soziale Netzwerke wie Facebook und Instagram nur ein netter Zeitvertreib oder lassen sich hier auch Geschäfte machen? Wie gehen die Unternehmer aus dem Metallbau-Handwerk mit den Plattformen um? Welche Risiken sehen sie, welche Chancen nutzen sie? Wir haben uns umgehört.

2. Fachartikel: Internationalisierung im Metallbau Immer wieder wagen Metallbauer die Expansion ins Ausland. Betriebswirtschaftlich ist dabei ja auch einiges drin, allerdings muss so eine Markterweiterung sehr, sehr gut vorbereitet sein. Andreas Grimm, Geschäftsführer von Dallwig in Kassel, und Justus Feldhaus, Gesellschafter von Feldhaus Fassen + Fenster, haben mit uns über ihre Auslandsgeschäfte gesprochen.

3. Interview: Martin J. Hörmann über die Branche Die Hörmann-Gruppe expandiert, ob dies Zukäufe weiterer Firmen im In- und Ausland betrifft, den Ausbau von Alukon in Haigerloch oder schlicht die Fläche des Hörmann-Messestandes um ca. 80 Quadratmeter. Wir haben den Unternehmer auf der BAU getroffen.

4. Statements: Den beiden Unternehmern Werner Bartholomeus und Alfons Weinzierl ist die Digitalisierung des Workflows in ihren Metallbaubetrieben wichtig. Sie haben uns über Vorteile und Herausforderungen informiert.

5. Unternehmensporträt: KAP Stahl- und Metallbau Der Betrieb in Münster mit seinen ca. 22 Mitarbeitern sichert Qualität, Passgenauigkeit und Effizienz mithilfe seines digitalisierten Workflows. Er nutzt 3D-Modelle gewerkeübergreifend, um dann virtuell für die bestellten Stahlkonstruktionen Aufmaß zu nehmen.

Meistgelesene online-Artikel aus mb 1 2019

1. An der HWK Koblenz zum Metallbaumeister Kaufmännische Themen vom Marketing über Auftragsabwicklung und Kalkulation bis hin zu Buchhaltung, Controlling und Personalarbeit sind für Metallbauunternehmer überlebenswichtig. Die HWK Koblenz achtet auf eine moderne Ausbildung der Meister...

2. Filigrane Profile im Trend Wenn man in der Architektur von einem Dauertrend sprechen möchte, dann von dem großer Glasflächen mit filigranen Profilen aus Aluminium und Stahl. Ermöglicht werden sie durch weiter entwickelte Systeme, die die Grenzen des Machbaren ausreizen. Doch worauf haben Verarbeiter bei der Verwendung filigraner Profile zu achten? Worin unterscheidet sich die Verarbeitung von der konventioneller Bauteile?

3. Aufmaß mit Laserscanner Wurde der Metallbauer, der mehr Zeit am PC verbringt als auf der Baustelle, vor einiger Zeit noch belächelt, so ist genau dieser Metallbauer voraussichtlich der Gewinner der Zukunft: Je genauer die Vorplanung ist, umso weniger Zeit wird mit unnötigen Änderungen und Fehlerkorrekturen auf der Baustelle verbracht...

4. Fachkräfte-Testprogramm Das Testprogramm „MySkills“ wurde von der Bertelsmann Stiftung und der Bundesagentur für Arbeit initiiert, es erfasst bei Personen ohne formalen oder anerkannten Berufsabschluss berufliche Fachkenntnisse und praktische Fähigkeiten. Zu den 30 testbaren Berufen zählt auch der Beruf Fachkraft Metalltechnik Fachrichtung Konstruktionstechnik...

5. ifo-Institut zur Lage der Bauwirtschaft Nach Information von Ludwig Dorffmeister, am ifo Institut München Fachreferent für Bau- und Immobilienforschung, hat hierzulande im Jahr 2018 der Bauvolumenswert – nominal (ca. 390 Mrd. Euro) – im steten Aufwärtstrend seit 2009 den Zenit erreicht. Weitere Branchenzahlen ...

Meistgelesene online-Artikel aus mb 12 2018

1. Metabo Akku-Kantenfräse - Stahlbau Haist testet: Der Betrieb Stahlbau Haist in Baiersbronn-Mitteltal hat sechs Wochen lang die Akku-Kantenfräse KFM 18 LTX 3RF getestet. Gleich vorab: Unternehmer Egon Haist hat das Testgerät von Metabo gekauft. Normkonform gerundete Kanten, wie sie die DIN EN 1090-2 und die DIN EN ISO 12944 für den Korrosionsschutz fordern, lassen sich verlässlich weder mit dem Winkelschleifer noch mit dem Kegelsenker erzielen.

2. Alternative Finanzierung - Online-Kreditplattformen: Um Betriebsmittel vorzufinanzieren oder Produktionen zu erweitern, benötigen Maschinenbauer oft schnelles Kapital. Dem entgegen stehen Banken mit schleppenden Kreditvergaben und wenig Service. Alternativen gibt es im Internet: Auf dem Vormarsch sind Online-Kreditmarktplätze, über die Unternehmer unbürokratisch und auf kurzen Wegen Geld von privaten Investoren leihen können. Geschäftsführer Hans Rußwurm hat sich über diesen Weg einen schnellen Kredit organisiert.

3. Stahlgüten im Hallenbau - S235 oder S355? „Es wäre alles viel einfacher, wenn Walzprofile in S235 gänzlich vom Markt genommen und stattdessen in S355 und in S460M angeboten würden“, meint der Schweizer Bernhard von Mühlenen, Bereichsleiter Stahlbau bei der Senn AG. In Deutschland wird für den Hallenbau vielfach noch die Güte S235 verarbeitet, Unternehmer Egon Haist sagt: „S355 nutzen wir für Hallen häufig, wenn es um den Preis geht.“

4. Akku-Winkelschleifer CCG 18 im Test: Vier Metallbaubetriebe haben den Akku-Winkelschleifer CCG 18V sechs Wochen lang mit 5,2 Ah HighPower-Lithium-Ionen-Akkus getestet (Note 1,9). Bei der Auswertung gaben drei Testunternehmen an, dass sie die Maschine kaufen würden, kein Kaufinteresse hatte Metallbaumeister Steffen Bönisch aus Frankfurt an der Oder. Er monierte das Preis-Leistungs-Verhältnis.

5. Editorial: Die Welt des Bauens ... trifft sich ab 14. Januar 2019 eine Woche lang in München. Da tut es nichts zur Sache, dass lange Zeit schon die Bauhöhe von den rund 100 Meter hohen Türmen der Frauenkirche begrenzt wird. Der moderne Turmbau von Babylon soll anderswo stattfinden, Wohnungsmangel oder Probleme mit Mietpreisen haben wir in München ganz offenbar nicht.

Meistgelesene online-Artikel aus mb 11 2018

1. Anwenderbericht: Jutec-Dornbiegemaschine Metallbauer Matthias Weygandt hatte mit dem Kauf einer eigenen Biegemaschine geliebäugelt. Ein Großauftrag machte dem hessischen Metallbau-Ingenieur dann die Entscheidung leicht. Im Bericht erklärt der Unternehmer, inwiefern sich die Investition von rund 48.000 Euro für ihn lohnen.

2. Stanz- und Bohranlage mit Pneumatik-Komponenten Um die Bearbeitung von Aluminiumprofilen zu beschleunigen und gleichzeitig hohe Genauigkeitsanforderungen zu erfüllen, hat KM+W mit Pneumatik-Komponenten von SMC eine halbautomatische Reihenstanz- und Bohranlage hergestellt. Sie führt mehrere Arbeitsschritte gleichzeitig aus und kann so Aluminiumprofile innerhalb weniger Sekunden akkurat bearbeiten.

3. Anwenderbericht: Heider zeichnet Treppen in 3D & 2D Metallbauer müssen nicht entscheiden, ob sie lieber in 2D oder 3D zeichnen möchten. Aber sie müssen entscheiden, wann was sinnvoll ist. Christoph Heider hat zwei nahezu baugleiche Fluchttreppen einmal in 2D und in 3D gezeichnet, gefertigt und montiert. Der Metallbaumeister berichtet von seinen Erfahrungen mit der Tenado Software.

4. Übertragende Sanierung: Maas Profile ist gerettet Im Rahmen einer übertragenden Sanierung übernimmt nun von Reinhard Maas der Bruder Wolfgang Maas die Firma und hofft, das Unternehmen in eine gesunde Zukunft zu führen.

5. Objektbericht: Henninger Turm Frankfurt/M Fluglärm, Wind und Logistik – das waren für die Fassadenbauer von Rupert App aus dem Allgäu die großen Herausforderungen bei der Realisierung der Gebäudehülle des Henninger Turms in Frankfurt am Main.

Meistgelesene online-Artikel aus mb 10 2018

1. Unternehmensporträt: Die Senn Gruppe Mit den Geschäftsfeldern Stahlbau, Metallbau, Blech- und Edelstahlcenter, Notstromanlagen, Krane und Transporte halten die knapp 300 Mitarbeiter der Senn AG umfassende Leistungen vor. Der Kunde erhält ein auf ihn abgestimmtes Leistungspaket. Damit hat das Unternehmen ein gewichtiges Alleinstellungsmerkmal in der Schweiz. Der Betrieb wurde im Jahr 1957 als kleine Schlosserei gegründet.

2. Titelstory: Neue Akkuserie von Bosch Mit seinem stärksten Akku ProCORE18V räumt Bosch Bedenken aus, dass auf der Baustelle immer noch Kabelgeräte notwendig sind. Befürchtungen wegen leerer Akkus pausieren zu müssen oder wegen unzureichender Leistung das Arbeitssoll nicht erfüllen zu können, sind passé.

3. BIM wandelt den Metallbau Noch heute werden auf dem Bau rund zehn Prozent der Materialien verschwendet, 30 Prozent der Ausführungen sind Änderungen, 40 Prozent der Arbeiten auf der Baustelle sind unproduktiv sowie über Budget und rund 90 Prozent der Projekte sind zeitlich im Verzug. BIM optimiert die Arbeiten, beseitigt die Misswirtschaft.

4. Interview: Bernd Mühl, Unger Steel Bernd Mühl leitet beim österreichischen Stahlbauer Unger Steel den Geschäftsbereich Stahlbau. Er meint "BIM ist alternativlos!".

5. Willi Jost über den Metallbau in der Schweiz "Vieles wird teurer: Schulungen, Prüfungen, Kontrollen verursachen Kosten, aber die Kunden fragen diese Leistungen in der Regel nicht ab. Zum Beispiel die EN 1090; bei dieser Norm ist unser Verband vorgeprescht ...

Meistgelesene online-Artikel aus mb 9 2018

1. Dr.-Ing. Dirk Proske zum Einsturz der Ponte Morandi Der Experte hat an der Technischen Universität Dresden zum Thema Risikobeurteilung von alten Brücken promoviert und auf dem Brückensymposium dieses Jahr in Dresden unter der Überschrift "Versagenshäufigkeit und Versagenswahrscheinlichkeit von Brücken" einen Vortrag gehalten. Wir haben Ihn zum Einsturz der Morandi Brücke interviewt.

2. Porträt Dr. Ulrich Barnickel & Sein "Platzwächter" Mit dem Kreuzweg „Weg der Hoffnung“ hat Ulrich Barnickel ein Lebenswerk geschaffen. Sein persönlicher Lebensweg mit der ehemaligen innerdeutschen Grenze prägt sein Werk stark. Eine Geschichte vom Autoschlosser und Schmiedemeister zum freien Künstler und Denker. Den vier Meter hohen "Platzwächter" hat der Metalldesigner für die Stadt Zella-Mehlis gebaut.

3. Nachrüstung von Einbruchschutz Für Bauelemente aus Kunststoff und Holz gibt es für die Nachrüstung von Einbruchhemmung bereits sehr gute Angebote, anders wenn es um Aluminiumelemente geht. Obwohl der Bedarf hoch einzuschätzen ist, setzen die Zulieferer meist auf die Erstausstattung und vernachlässigen den Markt für die Nachrüstung.

4. Editorial: Im Windschatten … von Generalunternehmen (GU) soll manches Nachunternehmen mit den Anforderungen für den Brückenbau und auch im Bereich der Instandhaltung mithalten können, obwohl es die in der Ausschreibung geforderten Qualifikationen nicht hat – zum Beispiel einen Nachweis für Betonstahlschweißen.

Meistgelesene online-Artikel aus mb 7/8 2018

1. Fensterbau im Unterricht Im Juni veranstaltete OStR Michael Höhler an der Neuwieder David-Roentgen- Berufsschule sein drittes Expertengespräch in diesem Jahr. Sven Dreyer und Karl Duft, zwei Referenten des Fenster- und Fassadenherstellers Wicona, montierten vor den staunenden Augen der Azubis in kaum mehr als einer Stunde ein komplettes Fenster zusammen

2. Dienstleister für Online-Vertrieb Zahlen und Fakten mag MDR Metallbau Onlineshop nicht nennen. Geschäftsführer Dennis Stefan sorgt sich um Nachahmer. Aber er macht auch klar, der Online-Vertrieb ist zu komplex, um mal schnell zusätzlichen Umsatz zu generieren. Die Skepsis bei den Unternehmern ist groß, die Suche nach kooperierenden Metallbauern gestaltet sich mühsam.

3. Bettentürme der Uniklinik Münster Die vier zylindrischen Bettentürme der Münsteraner Universitätsklinik werden derzeit umfassend saniert. Dabei werden die umlaufenden Rundgalerien der 19 Geschossebenen mit einer ebenfalls runden Metallfassade geschlossen und die gewonnene Balkonfläche den Patientenzimmern zugeschlagen.

4. Wollen Sie künftig metallbau lesen? Sowohl die Anzeigenabteilung als auch die Redaktion des Bauverlags machen immer wieder die Erfahrung, dass es zum Verständnis von Fachzeitschriften Klärung bedarf. Für den Titel metallbau möchten wir mit dieser Information Transparenz schaffen: Unsere Anzeigenkunden sind Unternehmen meist aus dem Umfeld der Zulieferbranche. Sie erreichen mit dem Titel potenzielle Kunden, die...

Meistgelesene online-Artikel aus mb 06 2018

1. The Lakhta tower A 73,240 m² façade wraps around the 462-metre-high Lakhta tower in St. Peters­burg. In January of this year, fitters from Gartner installed the approximately 13-metre-high stainless steel spire, making the building the tallest in Europe. In 2015, Josef Gartner from Gundelfingen was commissioned with the façade and spire.

2. Unternehmensporträt Andrzej Wisniowski Garagentore und Zäune haben den Namen Andrzej Wisniowski in Polen zu einer Marke gemacht. Als selbständiger Schlosser vor dreißig Jahren gestartet, betreibt der 53-Jährige heute eine Produktion mit 1.700 Mitarbeitern. Aktuell baut er sein Werk in Wielogłowy um 120.000 m² auf 230.000 m² aus. Ein Viertel der zusätzlichen Fläche ist für die Fertigung von PVC-Fenstern vorgesehen.

3. Der Turm im Lakhta Center Ein Fassadenkleid von 73.240 m² umspannt den 462 Meter hohen Lakhta Turm in St. Petersburg. Im Januar dieses Jahres haben die Monteure von Gartner die ca. 13 Meter hohe Edelstahlspitze aufgesetzt, seit dieser Aktion ist das Gebäude das höchste in Europa. Im Jahr 2015 wurde Josef Gartner aus Gundelfingen mit der Fassade samt Spitze beauftragt.

4. Firmenzentrale der BHS Corrugated 65 Millionen Euro investierte die BHS Corrugated, Entwickler von Riffelwalzen, Wellpappenanlagen und deren Einzelaggregaten, jüngst in den Ausbau ihres Standorts im oberpfälzischen Weiherhammer. Hinter weißen, geschwungenen Auskragungen mit gläsernen Brüstungen wird man der Gebäudehülle, einer hochtransparenten Pfosten-Riegel-Konstruktion, gewahr. Karo Metall aus dem österreichischen Schörfling am Attersee hat dafür ein Wicona-System eingesetzt.

Meistgelesene online-Artikel aus mb 05 2018

1. Interview: Unternehmer Thomas Wurst Thomas Wurst führt mit seinen Brüdern Christian und Michael den Familienbetrieb in Bersenbrück. Vor etwa zehn Jahren haben die Geschäftsführer mit einem Changemanagement begonnen — nicht ohne Stolz stellt der Dipl. Kaufmann fest: „Heute erwirtschaften wir mit 220 Mitarbeitern 50 Mio. Euro Umsatz, vor 15 Jahren waren es mit 130 Mitarbeitern ca. 18 Mio. Euro."

2. Experten sprechen mit Schülern Sicherheitstechnik rund um das Haus sowie Einbruchschutz sind Standardthemen der Metallbaubranche. Im Objektbereich geht es bei der Türtechnik zudem um Brand- und Rauchschutz. Ein Segment also mit hohem Beratungs- und Umsatzpotenzial. Für dieses Fachgespräch mit den Berufsschülern an der David-Roentgen-Schule-Neuwied standen Experten von Abus und dormakaba zur Verfügung.

3. Saint-Gobain Glas-Fachtag Über 350 Besucher, viele davon CLIMAplusSecurit-Partner, kamen im März ins Designcenter Linz. Geboten waren Vorträge von Fassadenspezialisten wie Prof. Dr.-Ing. Winfried Heusler und Dipl.-Ing. Lars Anders. Über die Konjunktur für Fenster und Fassaden in Österreich gab Dr. Frederik Lehner, Geschäftsführer der Interconnection Consulting in Wien, einen Überblick.

4. BIM im Metallbau (Teil 3) Nachdem in den ersten beiden Serienteilen die Grundprinzipien der Arbeitsweise mit BIM und die Arbeit in der „Virtual Reality“ erläutert wurden, geht es in diesem dritten Beitrag spezifisch um den Metallbau.

Meistgelesene online-Artikel aus mb 04 2018

1. Auf der IHM: Die gute Form Den ersten Platz gewann Serdar Edem aus Aachen mit seinem Mobile „POG – Poise of Generation“, Zweiter wurde Alexander Mayer aus Stutensee mit seiner „Stehbar“, den dritten Platz belegte Jakob Sander aus Stuttgart mit einer mechanisch dimmbaren „Tischleuchte“.

2. Harald Böhl: Ein System vier Funktionen Das multifunktionale System Valu besteht aus wenigen, kombinierbaren Elementen, die der Metallbauer beim Kunden lediglich zu montieren braucht. Die Redaktion metallbau hat die Besonderheiten des Baukastens hinterfragt.

3. Die IHM 2018 in München Auf der Internationalen Handwerksmesse 2018 wurde klar, dass die Digitalisierung im Handwerk einen großen Teil eingenommen hat. Zahlreiche neue Lösungen und Produkte wie 3D-Scanner oder vernetzte Werkzeuge wurden präsentiert. Trotzdem bewähren sich nach wie vor auch alte Handwerkstugenden wie Unternehmergeist, Entwicklungsfreude und Innovation – vor allem im Metallbau.

4. Fischer Forum: Das Baurecht in Diskussion Die aktuellen Änderungen im deutschen Baurecht wurden beim Fischer-Expertenforum aus dem Blickwinkel von Systemgebern, Verarbeitern und Prüfingenieuren debattiert. In der Diskussion kristallisierten sich auch Schieflagen mit Handlungsbedarf heraus.

Meistgelesene online-Artikel aus mb 2/3 2018

1. Marktpotenzial Glastrennwände Glastrennwände werden immer häufiger nachgefragt: zum Beispiel im privaten Wohnungsbau, vor allem aber in Büros, im Hotel- oder im Ladenbau – und hier besonders in Einkaufszentren und Bankfilialen. Marcus Nöchel hat sich mit seinem Betrieb auf Schaufenster für den Ladenbau als Komplettanbieter spezialisiert ...

2. Schimmelpilz im Fensterfalz Schimmelpilz im Fensterfalz einer der häufigsten Schadensfälle. Bis auf Holz-Aluminiumfenster sind alle Materialien betroffen. Alle vom Sachverständigen Jürgen Sieber registrierten Häuser waren in Niedrig-Energiebauweise erstellt...

3. Wicona Architektenberater Thim Kirchner spezialisierte sich bereits in seinem Bauingenieur-Studium auf Fassadentechnik. Seit einem halben Jahr ist er bei Wicona und arbeitet als Projekt- und Architektenberater. Fachredakteurin Dipl.-Ing. Ulrike Hensel befragte ihn über seine Aufgaben an der Schnittstelle zwischen Architekt und Metallbauer ...

4. Editorial: Warten ... … bis der Wind sich legt. Das kann dauern. Stellen Sie sich vor, in einem Objekt mit über 400 Büros wie hier im Verlagshaus in München lassen sich mehrere etwas einfallen, wenn die Sonne vom Himmel sticht, die Lamellen bei 5 Beaufort automatisch hochfahren und das Wetter einfach nicht umschlägt.

Meistgelesene online-Artikel aus mb 1 2018

1. Hallen-, Brücken- und Hochbau Für den Hallenbau wird meist noch S235 eingesetzt. Selbst von Experten ist zu hören, dass es bei einer schlichten Werkshalle von 1.000 Quadratmetern nicht wirtschaftlich ist, S355 einzusetzen. Ganz anderer Meinung ist Dr.-Ing. Dennis Rademacher SFI/IWE von ArcelorMittal Europe – Long Products. Nach seinen Informationen ist der Einsatz von S355 prinzipiell wirtschaftlicher. Sein Fachbeitrag beschreibt die Verarbeitung von S355/S460 Trägern.

2. Schweißerprüfungen Ob im bauaufsichtlich geregelten Bereich, im Maschinen- oder Nutzfahrzeugbau, fast überall ist die Anzahl der Schweißerprüfungen nicht ausreichend. Dabei kann man in vielen Fällen die Schweißerprüfung durch die interne Schweißaufsicht abnehmen lassen.

3. PeTe-Schweißnahtlehre Konventionelle Lehren nehmen Ist-Maße. Ob das ermittelte Maß innerhalb der Toleranz liegt, dafür braucht der Schweißer einen Toleranzabgleich. Mit der PeTe-Schweißnahtlehre weiß der Schweißer beim Anlegen, ob die Naht die Toleranz einhält. Das ist nur ein Vorteil der Erfindung von Peter Trappe.

4. Editorial: Mutige, vorgetreten ... … denn wir sind weg, sagten sich wohl Dr. Michael Oelck und Thomas Zimmermann. Ende 2017 meldeten die beiden Branchenexperten ihren Abgang. Der BVM in Essen spricht von einer einvernehmlichen Trennung von Hauptgeschäftsführer Dr. Oelck. Grund waren unterschiedliche Vorstellungen in der strategischen Ausrichtung. Kommissarisch ist Karsten Zimmer in die Bresche gesprungen. Wie die Nachfolge für Dr. Oelck..